Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Fast jeder, der im Besitz von wertvollen Gegenständen, beispielsweise aus Gold ist, hat sich sicherlich schon mal gefragt, wie sich diese am besten verkaufen lassen. Dabei ist es wichtig, dass man den korrekten Wert eines Schmuckstückes oder der alten Zahnkrone erkennt.

#Anzeige

Leider gibt es besonders online viele unseriöse Händler, die den Goldankauf anbieten. Wie man diese erkennt und worauf man beim Verkauf des Goldes noch achten sollte, erklären wir im folgenden Beitrag.

Sichtung der eigenen Schätze

Befinden sich Schätze aus Gold im Haushalt, müssen diese zunächst genauer unter die Lupe genommen werden. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn auf Goldstücken befinden sich in der Regel kleine Gravuren. Anhand dieser kann der ungefähre Wert oft bereits geschätzt werden.

Mit den Zahlen 333, 585 oder 750 wird der Goldanteil in Promille angegeben. 333 zeigt beispielsweise an, dass es sich bei einem Drittel des Gesamtgewichts um Gold handelt.

Bei Münzen oder Barren ist der Goldgehalt hingegen festgelegt. Deswegen schwanken die Ankaufspreise nur geringfügig und lassen sich tagesaktuell über Vergleichsportale im Internet ermitteln.

Als Nächstes muss die Größenordnung des reinen Materialwertes berechnet werden. Neben der Gravur braucht es dazu das Gewicht des Gegenstandes. Um dieses festzustellen, sollte am besten eine Briefwaage zum Einsatz kommen. Außerdem muss man Kenntnis über den Goldpreis pro Gramm besitzen.

Bei Gegenständen, die keine Gravuren aufweisen, sollte die Hilfe von Fachleuten in Anspruch genommen werden. Dafür stehen beispielsweise die Experten von meinrubin.de zur Verfügung.

Ihnen ist es möglich, den Feingehalt an Gold oder anderen Materialien mithilfe dafür geeigneter Verfahren festzustellen. Am besten erkundigt man sich vorher über den Preis für diese Leistung.

Nicht aus der Not heraus verkaufen

Die Vorstellung, mit dem Verkauf von Gold schnell an viel Geld zu kommen, ist leider nur Wunschdenken. Wer sich unter Druck setzen lässt oder nicht den richtigen Zeitpunkt zum Verkauf auswählt, könnte sich später darüber ärgern, wenn die Goldpreise weiter ansteigen.

Steht man unter Druck, weil sich beispielsweise die Miete kaum noch bezahlen lässt, ist der Verkauf von Gold demnach keine gute Methode. Unseriöse Händler könnten sofort die Chance auf ein gutes Geschäft zu ihren eigenen Gunsten wittern und Goldverkäufer/innen über den Tisch ziehen.

Seriöse Händler – Wie erkennt man sie?

Beim Verkauf von Gold und anderen wertvollen Gegenständen ist es besonders wichtig, seriöse Ansprechpartner zu finden. Leider tummeln sich besonders im Internet auch viele schwarze Schafe.

Foto: Gold verkaufen - die wichtigsten Tipps und Hinweise.

Diese locken vielleicht zunächst mit besonders guten Angeboten, setzen Goldverkäufer/innen dann jedoch unter Druck, damit sie eine Entscheidung zugunsten der Goldankäufer treffen.

Dieses Verhalten ist keinesfalls seriös und muss immer hinterfragt werden. Mit den folgenden Tipps lassen sich seriöse Händler gut von unseriösen unterscheiden.

Website genau ansehen

Die Website eines Unternehmens oder Händlers verrät oftmals schon viel über die dahinterstehenden Menschen. Besonders wichtig ist in diesem Zusammenhang das vollständige Impressum, in dem sich eine reale Anschrift befinden muss. In Deutschland sind Webseitenbetreiber dazu verpflichtet, eine solche anzugeben.

Ebenfalls geprüft werden sollte, wie transparent ein Goldhändler mit seinen Geschäftspraktiken umgeht. Sind Serviceleistungen, wie Schätzungen und Auszahlungsmethoden verständlich dargestellt?

Dies ist ein gutes Zeichen dafür, dass es sich um seriöse Händler handelt. Im Zweifelsfall kann man sich während des Geschäfts auf die Angaben im Internet berufen.

Bewertungen im Internet prüfen

Hat man einen Händler gefunden, an den man verkaufen möchte, folgt schon der nächste Schritt: das Ansehen von Bewertungen im Internet. Oftmals sind diese öffentlich zu finden und geben mal mehr und mal weniger gut Aufschluss über die Leistungen des Händlers.

So lässt sich von anderen Goldverkäufer/innen erfahren, ob ein Händler seriös ist oder nicht. Vorsicht geboten ist, wenn sich im Internet keine Angaben zu dem Händler finden lassen, da das sehr ungewöhnlich ist und darauf hinweisen kann, dass schlechte Bewertungen nachträglich entfernt wurden.

Das Fazit – Beim Verkauf von Gold auf Nummer sicher gehen und nichts überstürzen

Gold kann eine gute Anlagemöglichkeit sein. Ist der richtige Zeitpunkt dann gekommen, möchten viele Menschen ihre wertvollen Schätze verkaufen. Dabei ist es besonders wichtig, auf seriöse Händler zu setzen und somit einen Betrug auszuschließen.

Neben dem Sichten und Beurteilen der eigenen Goldgegenstände, sollte man diese unbedingt von einem Experten schätzen lassen. Nur so kann man beurteilen, ob ein angemessener Preis dafür geboten wird.

Shots Magazin / © Fotos: whitestar1955 (1), LessLemon (1), de.depositphotos.com

#Hinweis
Das seit 2016 kostenlose "Shots Magazin" gefällt Ihnen? Sie können die Redaktion unseres unabhängigen Verlages mit dem Betrag Ihrer Wahl unterstützen - online per PayPal, Kreditkarte oder Debitkarte. Klicken Sie dazu auf den Spendenbutton. Vielen Dank!
(-> Datenschutzerklärung)

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Accessoires