Am vergangenen Wochenende wurde Hamburg wieder zur Hochburg für klassische Karosserien, laute Motoren und allerlei PS-starke Auftritte. Grund war das 17. Hamburger Stadtpark-Revival, das mehrere tausend Besucher in den Bann zog. „Shots“ war ebenfalls dabei.

#Anzeige

Das Stadtpark-Revival ist eine feste Institution in der Hansestadt. Seit nun 17 Jahren bringen die Macher jährlich Oldtimer-Fans und Motorsport-Enthusiasten zusammen, die sich in verschiedenen Klassen die Läufe der historischen Rennwagen anschauen können.

Ein Hersteller, der dieses Benzin-Festival bereits seit elf Jahren mit viel Begeisterung unterstützt, ist Audi. Und zu diesem Anlass holen die Ingolstädter nur die feinsten Automobile aus der Garage, die dann in Hamburg gezeigt werden – und für Zuschauer „zum Anfassen“ bereit stehen.

Mit dabei waren am Wochenende zum Beispiel ein Audi 90 Quattro IMSA GTO (720 PS) und ein Audi 200 Quattro Trans-Am (1988). Mit diesen Motorsport-Ikonen war Audi nach der großen Rallye-Zeit auf den Rundstrecken in den USA sehr erfolgreich.

Audi Fahrerlager
Audi Fahrerlager

Bei vier Sonderläufen steuerten Profis der Audi Driving Experience die Autos, darunter Rallye-Pilot Harald Demuth den 200er Trans-Am, Frank Biela einen Audi DTM 2017 sowie die Hamburger Rallye-Legende Jochi Kleint das Audi Safety Car.

Das Audi Fahrerlager am Überseering war während des Rennwochenendes der Hotspot zum Sehen- und Gesehenwerden. Neben Gastgeber Timo Witt von Audi Tradition und Händlern wie Bernd und Anja Glathe (Auto Wichert) erfreuten sich zahlreiche Gäste am einmaligen Flair.

Darunter auch HSV-Fußballprofi Matti Steinmann, der als Beifahrer einen Sonderlauf im Safety Car fuhr und „es ganz schön sportlich fand“. Die NDR-Moderatoren Hinnerk Baumgarten und Jörg Boecker, Interior-Designerin Susanne Korden mit Bauunternehmer Horst Otto König und Sängerin Saskia Leppin mit Partner Frank Fröhling betrachteten die Rennmaschinen lieber von außen.

Hinnerk Baumgarten und Jochi Kleint
Hinnerk Baumgarten und Jochi Kleint

Das erste Mal am Start war GNTM-Model Jolina Fust. Und ein bekanntes Gesicht für viele Besucher ist Harry Lund aus Dänemark mit seinem DKW Auto Union (1946), mit dem wir bereits im letzten Jahr ein Video sowie Bilder schossen.

„Die Atmosphäre hier mit Rennsport zum Anfassen ist ein tolles Erlebnis“, meinte auch Moderatorin Sabine Stamm, die zum ersten Mal an der Rennstrecke stand. Im kommenden Jahr dürfte es dann ein Wiedersehen mit vielen Teilnehmern geben – und natürlich mit Audi…

Impressionen sehen Sie hier in der aktuellen Bildergalerie bei „Shots“.

Fotos: Mario Roman Pictures, Stephan Wallocha, Audi