Die Motorsportfans beim aktuellen Saisonauftakt der „Intercontinental GT Challenge 2019“ in Bathurst, Australien, sind heute Zeugen einer Premiere geworden. Denn erstmals wurde der Porsche 911 GT2 RS Clubsport vor Publikum auf einer Rennstrecke gefahren.

#Anzeige

Am Steuer des 700 PS starken Fahrzeuges saß Porsche-Markenbotschafter Mark Webber. Der Australier begeisterte seine heimischen Fans am berühmten Mount Panorama Circuit.

„Ich bin vor 24 Jahren letztmals in Bathurst gefahren, damals mit der Formel Ford. Jetzt mit diesem 700 PS starken Sportwagen auf diesem wunderbaren Kurs zu sein, war für mich ein sensationelles Erlebnis“, sagt der Langstrecken-Weltmeister von 2015.

Porsche 911 GT2 RS Clubsport
Porsche 911 GT2 RS Clubsport

Und weiter: „Unglaublich wie der Motor anschiebt. Obwohl ich nicht mit maximalem Renntempo gefahren bin, war ich am Ende der Geraden satte 296 km/h schnell.“ Der auf 200 Stück limitierte Porsche 911 GT2 RS Clubsport war im November 2018 auf der Los Angeles Auto Show präsentiert worden.

Das Rennfahrzeug wurde für den Einsatz bei Clubsportevents, Trackdays und ausgewählten Veranstaltungen entwickelt. Die Technik basiert auf dem Hochleistungssportwagen 911 GT2 RS.

Mark Webber mit dem Porsche 911 GT2 RS Clubsport
Mark Webber mit dem Porsche 911 GT2 RS Clubsport

Seine Leistung von 700 PS bezieht das Auto aus einem 3,8 Sechszylinder Boxermotor mit Biturboaufladung. Die Kraft wird mittels eines 7-Gang Doppelkupplungsgetriebes (PDK) mit starrer Aufhängung an die Hinterräder übertragen.

Der Porsche 911 GT2 RS Clubsport wird zum Preis von 405.000,- Euro zuzüglich länderspezifischer Mehrwertsteuer angeboten. Die Kunden erhalten ihre Fahrzeuge ab Mai 2019 im Rahmen exklusiver Auslieferungsevents.

-> Über neue Artikel in Social Media informiert werden?
Folgen Sie täglichen Updates vom @shotsmagazin bei Twitter, Facebook, Pinterest oder Flipboard.

Fotos: Auto-Medienportal.Net, Porsche / Quelle: ampnet, Sm

Rubriken: Cars Gentlemen