Der ID3 soll das erste „Volks-Elektroauto“ in Deutschland werden. Warum Volkswagen das angebliche Jedermann-Automobil, das kürzlich durch Software-Probleme für große Furore sorgte, nun auf der exquisiten Fashion Week in Berlin zeigt – und allerlei Influencer sowie Promis à la Cathy Hummels und Co. daneben platziert – wird wohl das ewige Geheimnis der Marke aus Wolfsburg bleiben.

#Anzeige

Zum ursprünglichen Anspruch des Modells scheint dies aus meiner Sicht jedenfalls überhaupt nicht zu passen. Sei’s drum… Volkswagen ist auf jeden Fall ein Partner der „InStyle Lounge“ und zeigt dort den besagten ID3.

Blogger Erik Scholz mit dem Volkswagen ID3
Blogger Erik Scholz mit dem Volkswagen ID3

Das voll-elektronische Kompaktmodell (Basispreis ab unter 30.000,- Euro, 150 oder 204 PS) kommt im Sommer 2020 auf den Markt. Die Reichweite soll mit der größten Batterie bis zu 550 Kilometer stark sein.

Volkswagen will laut heutiger Meldung „ein Motor der Verkehrs- und Energiewende“ sein. Maßgabe ist für den Hersteller das Pariser Klimaabkommen mit dem langfristigen Ziel einer bilanziellen CO2-Neutralität bis 2050.

Schauspielerin Emilia Schüle mit dem ID3
Schauspielerin Emilia Schüle mit dem ID3

Gäste und VIP’s der „InStyle Lounge“ im Café Moskau wurden dann auch mit einer E-Up-Flotte geshuttelt. Mode und Autos? Auf dem gleichen Level völlig okay.

Aber ein „Volks-Elektroauto“ und die edle Fashion Week? Kommunikativ gibt’s dafür von mir ein glattes „Oh no…“ 🙈

-> Über neue Inhalte informiert werden?
Folgen Sie @shotsmagazin bei Flipboard, Pinterest, Twitter und Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Gisela Schober, Getty Images, Volkswagen AG, Image.net

Rubriken: Cars Events Fashion