Früher der Albtraum aller Ökologen, Grünenvertreter und Umweltfreunde – heute soll der Hummer als Elektroauto zurückkommen. Was nach einem guten Witz klingt, ist die Ankündigung einer großen Werbeshow zum Super Bowl 2020.

#Anzeige

Der elektrisch angetriebene Hummer ist das erste Elektromobil von GMC und gehört zur Strategie von General Motors, bis zum Jahr 2023 mindestens 20 Elektromodelle auf den Markt zu rollen.

Der Hummer EV soll eine Leistung von 1.000 PS haben und ein Drehmoment von unglaublichen 15.591 (!) Newtonmetern besitzen. Das klingt ultra nach zu viel, beim Sprint wird es dann schon realistischer: Von null auf 100 km/h geht es in 3,0 Sekunden.

Hier ist das erste Teaser-Foto des GMC Hummer EV, das so gut wie gar nichts über das Auto aussagt:

GMC Hummer EV
GMC Hummer EV

Pick-ups nehmen in den USA traditionell die ersten Plätze in der Zulassungsstatistik ein. Deshalb soll der Hummer EV nur der Auftakt zu einer Vielzahl von elektrisch angetriebenen Trucks sein.

Gefeiert wird der Stromer mit großem Tamtam. In einem Werbeclip zum Super Bowl am 3. Februar – mit Basketballstar Lebron James in der Hauptrolle – betont General Motors die Geländeeigenschaften sowie Leistungsdaten des Trucks.

Wenigstens wissen wir dann, wie das Teil aussehen soll. Und ob der GMC Hummer EV langfristig ein Erfolg wird, sehen wir in Zukunft. Schließlich steht die Mehrzahl der US-Amerikaner – trotz aller Umweltfreundlichkeit – total auf ihre blubbernden Hubraum-Giganten.

Und das ist wirklich kein Witz…

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Unsplash, CCO Public Domain (1), Auto-Medienportal.Net, General Motors (1) / Quelle: ampnet, ww

Rubriken: Cars