Dort, wo sonst der HSV seine Fußball-Heimspiele austrägt, stellte sich am letzten Freitag der neue Elektro-Sportwagen aus Zuffenhausen, der Porsche Taycan, erstmals dem Hamburger Publikum.

#Anzeige

Denn die Porsche Zentren der Hansestadt luden Kunden und VIP’s zum „Taycan-Gucken“ ins Volksparkstadion ein. Durch den Abend führten das Hamburger Urgestein Marek Erhardt sowie Steffen Knies und Philipp von Witzendorff, die beiden Geschäftsführer der Porsche Zentren in Hamburg.

Alexander Pollich, Philipp von Witzendorff, Steffen Knies
Alexander Pollich, Philipp von Witzendorff, Steffen Knies

Mit hanseatischem Charme und Humor berichteten Knies und von Witzendorff über ihre ersten Erfahrungen mit dem Taycan. Porsche Deutschland-Geschäftsführer Alexander Pollich ergänzte: „Obwohl dieses Auto keinen Verbrennungsmotor hat, schlägt in ihm ein elektrisches Herz, und was besonders wichtig ist, es ist ein Porsche.“

Lesen Sie dazu auch unseren Test: Porsche Taycan 4S – Unaufgeregt über den Angeles Crest Highway

#Test Porsche Taycan 4S: Unaufgeregt über den Angeles Crest Highway

Und weiter meinte Pollich: „Das Fahrzeug hat eine Seele und es trägt das Porsche-Wappen zu Recht.“ Eine äußerst aufwendige sowie beeindruckende Video-Show auf dem heiligen HSV-Rasen rundete die Präsentation des Elektroautos ab, bevor die Gäste sich selbst einen Eindruck vom Taycan machen konnten.

Sechs Modelle standen in verschiedenen Farben und Ausführungen zum Probesitzen und Anfassen bereit. Und am Folgetag hatten im Volksparkstadion dann auch noch Interessierte und PS Fans die Möglichkeit, sich den neuen Elektrorenner beim extra organisierten Familientag anzuschauen.

So wurde die Vorstellung des Taycan in Hamburg zu einem echten Heimspiel für Porsche…

Die Highlights der Video-Show zum Durchklicken:

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Porsche Zentren Hamburg (7), ddpimages.com (1)

Rubriken: Cars Events