Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Shoedrops-Gründerin Friederike Wolansky (auf dem Foto) möchte etwas zum Erhalt von Schuhen beitragen. Sie hat eine Schutz-Applikation erfunden, die während der Autofahrt den typischen Fersenabrieb verhindert – und Schuhe so länger erhält.

#Anzeige

Seit dem 1. Dezember 2022 ist Shoedrops im Handel bei Drogerie Müller erhältlich. Ab dem 10. Dezember dann auch online unter shoedrops-berlin.com.

Zu langweilig, um es täglich zu diskutieren, aber dennoch ein existierendes Problem: Man kauft sich ein neues Paar Schuhe und setzt sich ins Auto.

Nach einigen Tagen, spätestens Wochen, bemerkt man einen hässlichen Abrieb an der Ferse des Schuhs. Dieses Problem ist irreparabel, denn der Schuh ist hin.

Shoedrops soll dieses Problem nun lösen. Das Produkt ist erhältlich in Schwarz, Cognac sowie Weiß und geeignet für Glatt- und Kunstlederschuhe.

Foto: Friederike Wolansky.

Man löst den Shoedrops vom Trägermaterial ab und bringt ihn an die betroffene Stelle, bevor man mit dem Auto fährt.

Die Schutzapplikation kann ohne Rückstände von Kleberesten abgenommen und bis zu viermal wiederverwendet werden.

Das PFI, ein Forschungsinstitut für Material- und Produktprüfung, hat Shoedrops geprüft und stellte fest: Es schützt den Schuh selbst bei 6.400-maligen Abrieb, ohne den Schuh zu beschädigen oder Abrieb an der betroffenen Stelle zu haben.

Mit jedem verkauften Päckchen geht dann ein von der Herstellerin gespendeter Beitrag an eine soziale Einrichtung in Deutschland.

Friederike Wolansky wurde 1982 in Berlin geboren und lebt bis heute mit Familie in ihrer Heimatstadt.

Shoots Magazin / © Fotos: dimarik, de.depositphotos.com (2), Shoedrops (1)

#Hinweis
Das seit 2016 kostenlose "Shots Magazin" gefällt Ihnen? Sie können die Redaktion unseres unabhängigen Verlages mit dem Betrag Ihrer Wahl unterstützen - online per PayPal, Kreditkarte oder Debitkarte. Klicken Sie dazu auf den Spendenbutton. Vielen Dank!
(-> Datenschutzerklärung)

#Empfehlungen | #Anzeigen