Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Der MC20 , der seit seiner frühen Entwicklungsphase darauf ausgelegt ist, den Rückkehr der Marke in den GT-Sport einzuläuten, gibt 2023 sein Debüt in der „Fanatec GT2 European Series“.

#Anzeige

Maserati wird Kunden und Rennteams zukünftig einen MC20 GT2 anbieten. Dieser basiert auf der Straßenversion, von der er viele Spezifikationen mit Hochleistung übernimmt.

Dazu gehören der V6-Motor mit der neuen Maserati Twin Combustion Technologie (MTC), die Doppelquerlenker-Radaufhängung mit halbvirtueller Lenkachse und das Carbon-Monocoque.

Foto: Maserati MC20 GT2

Die Rückkehr von Maserati in den GT-Sport stellt die ideale Verbindung zwischen der neuen Ära der Marke und jenen zahlreichen Erfolgen dar, die der MC12 von 2004 bis 2010 in der FIA-GT-Meisterschaft erzielte.

Besondere Höhepunkte waren dabei die drei Siege bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps (2005, 2006 und 2008).

Foto: Maserati MC20 GT2

Davide Grasso, CEO Maserati S.p.A., sagt: „Wir haben eine lange Geschichte weltweiter Kompetenz im Motorsport und sind sehr stolz darauf, mit dem außergewöhnlichen MC20 nun auch Rennen zu bestreiten.“

Und weiter: „Der Rennsport war schon immer der natürliche Lebensraum von Maserati und jetzt macht unsere Marke einen Neuanfang, um aus ihren Wurzeln die Zukunft aufzubauen.“

Shots Magazin / © Fotos: Maserati Spa (2), frizio, de.depositphotos.com (1)

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Cars