Die Zukunft der Ernährung – diese essentielle Frage war das zentrale Thema der sogenannten Glashausgespräche vergangene Woche in Wien. „Der Geschmack ist unser wichtigster Verbündeter im Kampf gegen die Monokulturen im Kopf“, sagt Chef de Cuisine Paul Ivic und bringt es auf den Punkt. Wer sich mit Essen beschäftigt kommt irgendwann um die essentiellen Fragen der Zukunft der Ernährung nicht herum.

#Anzeige

Um dem ganzen noch mehr Nachdruck zu verleihen, holten sich Tian-Eigentümer Christian Halper und Paul Ivic mit Spitzengastronom Heinz Reitbauer, Food Scout Marcel Thiele, dem Gründer von Koppert Cress Rob Baan, dem Winzer Christian Tschida, Gemüsebauer Robert Brodnjak, Autorin Andrea Heistinger, Politiker und Gastronom Sepp Schellhorn und Nachhaltigkeitsexpertin Helene Glatter-Götz auch erstmals Gleichgesinnte auf das Podium.

Filip Langhoff, Paul Ivic, Jörg Sackmann, Dieter Koschina, Rene Leitgeb, Richard Rauch
Filip Langhoff, Paul Ivic, Jörg Sackmann, Dieter Koschina, Rene Leitgeb, Richard Rauch

„Das Wort ‚Restaurant‘ ist ein Platz, wo sich der Körper restaurieren kann. Wo man krank hineingeht und wieder gesund herauskommt“, sagt Rob Baan und ist sich der kleinen Provokation durchaus bewusst. Er spricht damit jene Verantwortung der Köche an, eine Küche zu zelebrieren, die dem Menschen insgesamt gut tut.

Lebendige Produkte produzieren und verarbeiten zu wollen, darüber sind sich bei den Glashausgesprächen im Tian-Vienna alle einig. Zum Abschluss folgte ein Dinner.

Fotos: Tian FoodEvolution, © Ingo Pertramer (1), Pixabay, CC0 Public Domain (1)

Rubriken: Events Gentlemen