Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Auf dem Foto: Designer René Storck gemeinsam mit seinen Models.

#Anzeige

Der bekannte Modedesigner René Storck eröffnete die Frankfurt Fashion Week mit einem Defilée im Alten Handelssaal der Deutschen Börse. Wo normalerweise Banker Aktien handeln, präsentierte der international bekannte Designer seine Resort 2023 Kollektion erstmalig in seiner Heimatstadt.

Der historische Handelssaal der Frankfurter Börse stellte die perfekte Symbiose von Wirtschaftsstandort, Finanzplatz und zukunftsweisender Mode dar.

Die Frankfurt Fashion Lounge präsentierte im altehrwürdigen Karmeliterkloster in zahlreichen Fashionshows Kollektionen von jungen Nachwuchskreativen ebenso wie von Albrecht Ollendiek, der am Dienstagabend mit seiner Couture Show „Le Temps Èphémére“ das große Finale gab.

Edelste Stoffe, subtile Farben und aufwendige Details – der renommierte Frankfurter Designer begeisterte mit seiner Kollektion die Influencer sowie Gäste aus Politik und Wirtschaft.

Foto: Albrecht Ollendiek

Auf dem Foto: Kollektion von Albrecht Ollendiek.

Am Mittwoch zeigte die Frankfurt Fashion Lounge die Kollektionen der jungen Talente des Fashiondesigner Mentoring Programms, welches Sevinc Yerli ins Leben gerufen hat und von der Wirtschaftsförderung Frankfurt, der Maßschneider-Innung Rhein-Main und August Pfüller Fashion Concept unterstützt wird.

Die jungen Designerinnen und Designer präsentierten ihre Stücke auf dem Rooftop des Sofitel Frankfurt Opera. Das Programm fördert insbesondere Talente im Bereich der nachhaltigen Modeproduktion.

Bis zum morgigen Sonntag ist dann noch mehr zu entdecken: Ein Überblick zu allen Veranstaltungen, die im Rahmen der Frankfurt Fashion Week stattfinden, ist im Kalender unter frankfurt.fashion zu sehen.

Shots Magazin / © Fotos: Fashion Council Germany, Andreas Rentz, Getty Images (1), Frankfurt Fashion Lounge, JRF Photography (1)

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Events Fashion