Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Die neue Ahoi Atlantik kann nicht nur schwimmen, sie kommt auch mit zum Job oder zur Fashion Show. Sie ist ein echter Allrounder und kann somit alles auf einmal. Die 24/7-Uhr von Nomos Glashütte gibt es jetzt in drei Versionen.

#Anzeige

Klar und frisch im Design sowie universell einsetzbar: Die drei Versionen der neuen Ahoi Atlantik, die Nomos Glashütte pünktlich zum Sommerbeginn vorstellt, können der Träger und die Trägerin immer umbinden.

Rund um die Uhr ist mit diesen Zeitmessern das Handgelenk elegant und dabei robust gekleidet. Zwar gibt es viele Sportuhren. Und auch klassische Uhrenmodelle gibt es zahlreich. Aber Uhren, denen überzeugend beides gelingt, gibt es nur wenige.

Foto: Nomos Glashütte Ahoi Atlantik

„Ahoi Atlantik“, „Ahoi Datum Atlantik“ und „Ahoi Neomatik Atlantik“ lauten die vollen Namen dieser Uhren. Sie sind alle wasserdicht bis zu 200 Metern.

Während die beiden Erstgenannten mit den Kalibern DUW 5001 und Datumswerk DUW 5101 ticken, arbeitet die kleinere Neomatik mit der neuen sowie schlanken Automatik-Technik von Nomos Glashütte.

Foto: Nomos Glashütte Ahoi Atlantik

Alle drei haben ein Textilband, das in Frankreich gewebt wird. Preislich beginnt der Einstieg für diese luxuriösen Uhren, die alles können, bei knapp über 3.000,- Euro.

Shots Magazin / © Fotos: Nomos Glashütte

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Fashion Gentlemen