Roger Vivier, der 1998 in Toulouse verstarb, war ein begnadeter französischer Modedesigner, der sich auf die Entwürfe für Damenschuhe spezialisiert hatte. Mit Gherardo Felloni als Creative Director lebt das Label des Namensgebers weiter.

#Anzeige

Nun zeigte die Marke ihre Kollektion für Frühjahr/Sommer 2019 – und damit eine Ode an die Frauen in ihrer ganzen Vielfalt. Schuhe stehen immer noch im Mittelpunkt. In Gherardo Fellonis eigener Phantasie sind Frauen wie Blumen in einem Garten – romantisch, aber manchmal verlassen, wie er sagte.

Die Show war nicht klassisch auf einem Laufsteg inszeniert, sondern als „Hotel Vivier“ mit verschiedenen Locations, in dem Besucher die Welt von Roger Vivier entdecken konnten. Gherardo Felloni glaubt, dass sich das Label Roger Vivier in drei grundlegende Säulen gliedern lässt: Silhouette, Farbe und Exklusivität.

Catherine Deneuve, Gherardo Felloni
Catherine Deneuve, Gherardo Felloni

Wenn es um Farbe geht, schreckt Felloni nicht vor Reichhaltigkeit zurück. Die massive Farbpalette, die durch die Kollektion getragen wird, ist nicht nur eine mutige Stilaussage, sondern auch ein kraftvolles Mittel, um die Lebensfreude und Positivität rüberzubringen.

Die Kollektion setzt auf Kreationen, die mit Traditionen verbunden sind und die gleichen Eigenschaften wie die legendären Pumps haben, die die Modewelt in den 1960er Jahren im Sturm eroberten.

Roger Vivier, Frühjahr/Sommer 2019
Roger Vivier, Frühjahr/Sommer 2019

Die große quadratische Schnalle aus poliertem Metall ist eine Hommage an die Vergangenheit. Und die neuen Taschen sind auf diese Pumps abgestimmt. Impressionen aus Paris sehen Sie hier in der Bildergalerie bei „Shots“.

-> Über neue Artikel in Social Media informiert werden?
Folgen Sie täglichen Updates vom @shotsmagazin bei Twitter, Facebook, Pinterest oder Flipboard.

Fotos: Francois Durand, Getty Images, Roger Vivier