Wer ist schlau? Für alle Fashion-Profis hier aus der Reihe der beliebten Fragen – immer kurz und bündig gebloggt:

#Anzeige

Was ist der Unterschied zwischen Jeggings und Treggings?

Jeggings: Wer auf Jeans steht, es aber gleichzeitig auch bequem haben möchte, der trifft mit einer Jeggings genau ins Schwarze. Denn die Jeggings bietet genau den Komfort aus Jeans und Leggings, den Frau sich wünscht. Raffiniert, dass der obere Teil meist wie eine echte Jeans geschnitten sein kann, Reißverschluss, Taschen oder Knöpfe sind in diesem Fall nur angedeutet.

Meist findet man eine Jeggings aber mit einem dehnbaren Bund (wie bei einer Leggings). In vielen verschiedenen Farben und Varianten sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Egal ob sportlich mit Sneakern oder Chucks, ladylike mit Stiefeln, Stiefeletten oder Boots – beim Schuhwerk kann man sich nach Herzenslust austoben.

Bei der Auswahl für obenrum sollte man dennoch auf der Hut sein, denn die Jeggings kann durch das dickere Material leicht auftragen, deshalb wäre von Vorteil, ein wenig engere Oberteile zu kombinieren, um den Style nicht zu strapazieren.

Treggings: Ähnlich wie eine Jeggings setzt sich eine Treggings aus einer Hose und einer Leggings zusammen. Treggings erkennt man an dem besonders festen Stoff (ganz wie bei einer Hose), aufgesetzten Taschen und einem Bund.

Egal ob Lack, Lederoptik, Schlangen-, Leoparden- oder Tigerprint – die Treggings stoppt vor keinem Trend. Sogar im Strumpfhosen-Look (Silber oder Gold) findet man einige Modelle. Alleine die elastische Form gibt Frauen das Gefühl, in jeder Lebenslage gut angezogen zu sein.

Getragen wird sie aber hauteng, genauso wie eine Leggings. Wär es gerne opulent mag, der trägt die Treggings am besten mit XXL-Oberteilen, voluminösem Schal und viel Schmuck.

Hier sind übrigens alle Fragen für Fashion-Profis.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

-> Aktuelle Hinweise für die Redaktion?
Schreiben Sie uns bei WhatsApp.

Quelle: fashionpress.de / Foto: Pixabay, CC0 Public Domain

Rubriken: Fashion Ladies