Bulleit, eine Whiskey-Marke des Diageo-Konzerns, animiert aktuell bekannte Künstler des beliebten Hautstechens zur Zusammenarbeit. Mit dabei ist auch die New Yorker Tattoo-Künstlerin Jess Mascetti.

#Anzeige

Denn im Rahmen eines Projekts wird von Bulleit das Tätowieren gefeiert. Zum Beispiel mit dem hier oben abgebildeten Ink-Billboard aus Leder. Und was darf in dem Zusammenhang auf keinen Fall fehlen? Richtig: Ein Bourbon in speziell designten Flaschen.

Von Jess Mascetti wurde die Bulleit Bourbon-Flasche erstmals verändert und ist somit ein Sammlerstück für Whiskey-Liebhaber und auch ein kleines Kunstwerk geworden. Der Clou: Jede Flasche ist mit einem Hashtag sowie einem scanbaren QR-Code versehen, so dass das Smartphone ein Eintauchen in die interaktive Augmented Reality der Künstlerin ermöglicht.

Jess Mascetti, Instagram @jessmachete
Jess Mascetti, Instagram @jessmachete

So kann das Tattoo-Design online zum Leben erweckt werden. Jess Mascetti sagt über ihr Flaschendesign: „Ich wollte all das zeigen, was ich an meiner Stadt in all ihrer spektakulären Schönheit und ihrem unverwechselbaren Charakter liebe.“

Und weiter meint sie: „Das ist einiges. Wo die größten Monumente der Kunst und Architektur ihre Räume mit den Bewohnern und Kreaturen der Stadt teilen. Wo sich Löwenzahn durch Beton kämpft und Tauben auf Statuen und Bauwerken nisten.“

Na dann: Die Edition enthält jedenfalls den mehrfach ausgezeichneten Bulleit Kentucky Straight Bourbon Whiskey. Und diese limitierte Variante des Drinks ist ab November 2018 im Handel erhältlich.

Sozusagen auf einen Drink mit Jess Mascetti…

-> Über neue Artikel in Social Media informiert werden?
Folgen Sie täglichen Updates vom @shotsmagazin bei Twitter, Facebook, Pinterest oder Flipboard.

Fotos: Diageo