O‘zapft is! Auch dieses Jahr drängen wieder Millionen Besucher aus aller Welt auf die Wiesn in München oder auf die Cannstatter Wasen in Stuttgart. Diejenigen, die es gerne etwas ruhiger haben möchten, versammeln sich auf den unzähligen Weindörfern. Doch egal, wohin es einen zieht, die Frage nach dem passenden Make-up und Styling stellt man sich immer.

#Anzeige

Was bei Festivitäten dieser Art nie fehlen darf, ist eine hübsche Flechtfrisur. In dieser Saison ist es besonders angesagt, diese mit tollen Haar-Accessoires wie Spangen, Blumen oder einem eingeflochtenen Tuch aufzupeppen. Wenn es etwas schneller gehen muss, empfiehlt Andreas Wild von John Frieda: „Einfach am Haaransatz entlangflechten und das Haar ansonsten nach hinten offenlassen.“

Diese Frisur eignet sich für alle Haarlängen. Wer sich mehr Volumen wünscht, kann sich auch mit bereits vorgeflochtenen Haarteilen einen kunstvollen Look zaubern. Sobald die Frisur sitzt, geht es ans Make-up. In dieser Saison trägt man diverse Braun- und Grünnuancen in matt oder glänzend sowie ein intensives Violett oder helles Gold.

Daniela Rother, Chef Trainerin & Make-up Artist bei Artdeco, verrät, wie sich die Farben zu einem harmonischen Augen-Make-up kombinieren lassen: „Mit dem Terrakotta-Ton die Lidfalte und den Lidbogen rauchig modellieren, das bewegliche Augenlid und den Außenwinkel mit einer rehbraunen Nuance intensivieren und abschließend mit hellem Gold Akzente setzen.“

Doch auch ein kontrastreiches Augen-Make-up ist mit diesen Lidschattenfarben möglich. Hierfür wird die Lidfalte und der Lidbogen ebenfalls mit Terrakotta modelliert und anschließend die Kontrastfarbe Petrolgrün, Dunkelgrün oder auch Violett auf das bewegliche Augenlid und den Außenwinkel auftragen. Dies verleiht den Augen eine unsagbare Leuchtkraft.

Für welches Augen-Make-up man sich nun entscheidet, sollte von der Farbe des Dirndls abhängig gemacht werden. Erstrahlt dieses bereits in leuchtenden Farben ist die harmonische Lidschattenvariante die passendere. Ist das Dirndl eher in gedeckten Farben gehalten, darf das Augen-Make-up ruhig etwas auffälliger sein. Dazu passend ist ein dünner Lidstrich in mattem Schwarz. „Hierfür kleine Pünktchen am Wimpernkranz entlang zeichnen und diese dann miteinander verbinden. Am Augenwinkel außen dann ein kleines Dreieck zeichnen und ausmalen“, erklärt Natalie Fischer, Trainer und Make-up Expertin bei Babor.

Auf den Lippen trägt man Nudetöne oder den Klassiker Rot. Bei der Wahl der passenden Farbe ist es empfehlenswert, auf das Augen-Make-Up zu achten. Claudia Helsper, Chefkosmetikerin und Visagistin von Jean D’Arcel: „Wer die Augen betont, sollte im Lippenbereich zurückhaltend sein.“   Um damit auch wirklich sexy und verführerisch zu wirken, sollte man darauf achten, die Farbe ganz genau aufzutragen und vor allem einen Primer zu verwenden. Auch die Lippenpflege ist wichtig.

Mit einem sanften Lippenpeeling verwandeln sich spröde und trockene Lippen super easy in weiche, sanfte Lippen. Natalie Fischer rät zudem, bei der Wahl der Lippenfarbe auf das Rouge zu achten. Beide Nuancen sollten aus der gleichen Farbfamilie stammen. Ihr Tipp: „Wangen in einem transparenten Rosé-Ton mit Schimmer.“ Dadurch wird der Summer-Glow vom letzten Sommerurlaub bis in den Herbst hinein erhalten, was in dieser Saison total angesagt ist.

Ebenfalls trägt man in dieser Saison dunkle Pfirsichnuancen und Beerentöne auf den Wangen. Diese Nuancen werden am besten auf den Wangenknochen aufgetragen. „Für mehr Kontur wird der dunkle Beerenton unter den Wangenknochen eingeblendet, die Peach-Nuance wird auf dem Wangenknochen appliziert“, verrät Daniela Rother.

Der passende Nagellack komplettiert das Wiesn-Outfit. Wichtig dabei ist, diesen stilsicher auf die Farbe der Dirndl-Schürze abzustimmen, was jedoch nicht bedeutet, dass Lack und Schürze die gleiche Nuance haben müssen. Gerade die Nagellacke in dieser Herbst-Winter-Saison sind wunderbar kombinierbar mit fast allen Dirndl-Farben. So zum Beispiel Grün, Violett, Grau oder auch „ein kräftiger Mahagoniton, der mit einem Topcoat mattiert wird“, so Steffen Zoll, Make-up Artist bei La Biosthetique. Wer bei den Klassikern bleiben möchte, greift zu einem dunklen Roséton oder zu einem leuchtenden Rot.

Bevor man aber wirklich startklar für Wiesn, Wasen oder Weindorf ist, geht es an die Dekolleté-Pflege, denn bei keinen anderen Veranstaltungen wird so häufig und freizügig Busenansatz gezeigt wie alle Jahre wieder in der Käfer-Wiesn-Schänke auf der Theresienwiese oder im Grandls-Hofbräuzelt auf dem Cannstatter Wasen.

Spezielle Decolleté-Cremes oder -Masken straffen die Haut und pflegen sie streichelzart. Doch auch die Pflege danach darf natürlich nicht vergessen werden…

-> Über neue Artikel in Social Media informiert werden?
Folgen Sie täglichen Updates vom @shotsmagazin bei Twitter, Facebook, Pinterest oder Flipboard.

Shots Magazin / © Fotos: Fashion by ddp images / Quelle: beautypress

Rubriken: Fashion Ladies