BESFXXK – noch nie gehört? Das Label wurde 2017 von den Südkoreanern Jae Hyuk Lim und Bona Kim gegründet – und kommt als experimentelles Modehaus, das einen eigensinnigen Ansatz für Design und Produktentwicklung verfolgt.

#Anzeige

Der Name BESFXXK ist dabei ein Wortspiel aus „bespoke (maßgeschneidert) sowie „fucked up“ (beschissen) und wird „Bis Fak“ ausgesprochen. Die verschiedenen Linien der Mode sind für Ladies und Gentlemen gedacht.

BESFXXK
BESFXXK

Die Macher bringen dabei unerwartete und innovativ tragbare Fashion. Ihr Markenzeichen bei Fashion Shows: Die Köpfe der Models sind mit ausgeschnittenen Teilen der Kollektion verdeckt.

Und teilweise wird der Street Style in den Luxusbereich gebracht, wie hier auf den Fotos der aktuellen Ladies-Saison von BESFXXK zu sehen ist. Die britischen Einflüsse im Style kommen bei den Südkoreanern nicht von ungefähr.

BESFXXK
BESFXXK

Denn die Designer Jae Hyuk Lim und Bona Kim haben am „Royal College of Arts“ und am „College of Fashion“ in London studiert, bevor sie vor drei Jahren das Label auf den Markt brachten.

Ihre Kollektion ist mittlerweile in mehr als 40 Geschäften in über 15 Ländern weltweit erhältlich. Betreut werden sie in Europa von „Totem Fashion Paris“, einer Kommunikationsagentur, die französische und internationale Modelabels zu mehr Ruhm verhilft.

Und nicht nur deswegen wird Ihnen die Fashion von BESFXXK in Zukunft auch noch öfter über den Weg laufen – mit oder ohne verdeckten Köpfen…

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: BESFXXK, Totem Fashion Paris

Rubriken: Fashion Ladies