Es kommen zarte Puder- und Naturtöne, entspannte Silhouetten und flauschige sowie edle Garne: Die Stricktrends für den Herbst stehen für einen urbanen Look mit spannenden Details, die sich oft erst auf den zweiten Blick zeigen.

#Anzeige

So erzeugen zum Beispiel raffinierte Strukturmuster und Garne mit besonderen Effekten eine unaufgeregte Eleganz. Zu den Favoriten der neuen Stricksaison zählen weit geschnittene, locker fallende Strickjacken, gerne bis hin zu mondän wirkenden Maxi-Längen.

Bei Pullovern fallen vor allem ungewöhnliche Abschlussvariationen auf, ob am Ausschnitt oder an den Ärmeln. Klares Trendmuster für Herbst und Winter ist der Zopf – mal in XS, mal in XXL.

Zopfpullover Bastienne: Strukturmuster zählen in dieser Stricksaison zu den Favoriten, ebenso wie Rollkrägen oder Turtlenecks in unterschiedlichen Varianten. Der Pullover bringt beides auf flauschigweiche Art und Weise zusammen. Mit lässiger Silhouette und in zarten Pudertönen gestrickt ist er ein vielseitiger Begleiter durch Herbst und Winter.
Zopfpullover Bastienne: Strukturmuster zählen in dieser Stricksaison zu den Favoriten, ebenso wie Rollkrägen oder Turtlenecks in unterschiedlichen Varianten. Der Pullover bringt beides auf flauschigweiche Art und Weise zusammen. Mit lässiger Silhouette und in zarten Pudertönen gestrickt ist er ein vielseitiger Begleiter durch Herbst und Winter.

Für das gewisse Etwas sorgen die neuen Garne. Hoch im Kurs stehen Pelz- und Bouclé-Optiken, ebenso wie Dégradé- und Bicolor-Effekte. Wer es subtil glamourös liebt, kommt mit Beilaufgarnen mit Lurex oder Pailletten auf seine Kosten.

Hochwertige Garne wie Alpaka oder Mohair-Seide-Mischungen strahlen einen dezenten luxuriösen Flair aus. Diese flauschigen Garne lassen auch „laute“ Farben wie intensive Beeren- oder Gewürztöne sanfter und leiser wirken.

Raglanpullover Bente: Zopf trifft Noppen: Die Ärmel ziehen die Blicke auf sich. Sie sind im sogenannten Dornröschenmuster gestrickt, bei dem sich verschlungene Zöpfe mit Noppen verbinden. Ein ideales Projekt für erfahrene Strick-Fans.
Raglanpullover Bente: Zopf trifft Noppen: Die Ärmel ziehen die Blicke auf sich. Sie sind im sogenannten Dornröschenmuster gestrickt, bei dem sich verschlungene Zöpfe mit Noppen verbinden. Ein ideales Projekt für erfahrene Strick-Fans.

Die neue Herbst-Strickkollektion der Initiative Handarbeit vereint die aktuellen Trends und bietet sowohl fortgeschrittenen Strick-Fans ebenso wie Einsteigern modische Anregungen.

Die Modelle zeigen, wie sich klassische Muster durch einen kleinen Twist neu und überraschend abwandeln lassen. Alle Anleitungen finden sich wie immer kostenlos unter initiative-handarbeit.de.

Jacke Blix: Eine warme, weiche Hülle für kühle Tage: Die verschlusslose Jacke wird in Nadelstärke 7 aus zwei verschiedenen Halbpatent-Varianten mit schlanken und breiten Rippen gestrickt. Für den modischen Look sorgt neben der großzügigen Silhouette die breite Kragenblende.
Jacke Blix: Eine warme, weiche Hülle für kühle Tage: Die verschlusslose Jacke wird in Nadelstärke 7 aus zwei verschiedenen Halbpatent-Varianten mit schlanken und breiten Rippen gestrickt. Für den modischen Look sorgt neben der großzügigen Silhouette die breite Kragenblende.

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Initiative Handarbeit 

Rubriken: Fashion Ladies