Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Viele moderne und effektive Möglichkeiten, das eigene Aussehen zu verbessern und wunschgemäß zu gestalten, sind mit schmerzhaften Nadelstichen verbunden.

#Anzeige

Besonders häufig durchgeführt werden zum Beispiel Botox– und Hyaluronsäure-Injektionen, die eine faltenfreiere Haut und glattere Konturen versprechen.

Beim Micro-Needling werden mit feinsten Ritzern Hauterneuerung und Kollagenproduktion angekurbelt, beim Permanent-Make-up dauerhaft schön gefärbte Lippen und Augenbrauen oder ein eleganter Lidstrich tätowiert.

Und auch seit Jahren im Trend liegende großflächigere Tätowierungen sowie die Tattoo-Entfernung per Laserbehandlung gehen buchstäblich unter die Haut.

Leiden ist nicht erforderlich

Das alte Sprichwort „Wer schön sein will, muss leiden“ ist aber trotzdem überholt. Denn zum Glück gibt es nicht nur ein breites Angebot an Schönheitsbehandlungen, sondern auch moderne Mittel, die die dabei auftretenden Schmerzen lindern.

So kann die behandelte Hautpartie wirksam mit einer topischen (örtlichen) Betäubung geschützt werden. Geeignet dafür ist der Wirkstoff Lidocain, der etwa in LidoGalen Creme rezeptfrei in der Apotheke erhältlich ist.

Lidocain schaltet die Schmerzrezeptoren aus und blockiert so die Schmerzweiterleitung zum Gehirn für etwa zwei Stunden – lange genug für die meisten Behandlungen.

Foto: Bei kosmetischen Behandlungen kann eine örtliche Betäubung oft sinnvoll sein.

Als Creme angewendet, wirkt es nur lokal und ist gut verträglich. Dazu ist die Anwendung ganz einfach: Die Creme 30 bis 60 Minuten vor der Behandlung dünn auftragen, Reste abtupfen, dann kann es losgehen – mehr dazu auch unter lidogalen.de.

Wer eine solche örtliche Betäubung wünscht, sollte sich vorab mit dem Kosmetik- oder Tattoostudio besprechen.

Entspannter bei medizinischen Eingriffen

Neben kosmetischen Behandlungen kann topisches Lidocain auch kleinere medizinische Eingriffe wie Blutentnahmen, das Legen von Kanülen oder Impfungen angenehmer gestalten.

Der Arztbesuch bleibt nicht als negatives Erlebnis im Gedächtnis – und es wird der langfristigen Entwicklung einer Arzt- oder Nadelangst entgegengewirkt.

So können dann alle dem nächsten Termin entspannter entgegensehen…

Shots Magazin / © Fotos: sheftsoff, de.depositphotos.com / Quelle: djd

#Hinweis
Das seit 2016 kostenlose "Shots Magazin" gefällt Ihnen? Sie können die Redaktion unseres unabhängigen Verlages mit dem Betrag Ihrer Wahl unterstützen - online per PayPal, Kreditkarte oder Debitkarte. Klicken Sie dazu auf den Spendenbutton. Vielen Dank!
(-> Datenschutzerklärung)

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Beauty Ladies