Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Jetzt warten die winterlichen Kleidungsstücke und Accessoires darauf, geshoppt und ausgeführt zu werden. Während der Fokus in der warmen Jahreszeit eher auf heller und leichter Kleidung lag, dürfen in den kälteren Monaten wieder dunkle aber auch knallige Farben, Strick und Boots getragen werden.

#Anzeige

Rot und Bordeaux gehören schon lange zu den absoluten Trends im Kleiderschrank. Kein Wunder also, dass sie auch in der dunklen und grauen Jahreszeit beliebt sind.

An die Farbenpracht der Natur erinnern ein knalliges Gelb, Rosa oder Orange – so lassen sich die Erinnerungen an den bunten Herbst noch eine Weile in den Winter tragen.

Da diese Farbtöne allerdings sehr dominant sind, sollte man sie eher mit weniger auffälligen Farben kombinieren. Schwarz, Beige, Grau oder Cremetöne eignen sich perfekt für den winterlichen Look.

Foto: Leonie Hanne.

Was bereits im Sommer beliebt war, bleibt auch im Winter im Trend. Neutrale Farbtöne wie Braun, Beige oder Rosé bringen Wärme in die kalte Jahreszeit.

Während Braun und Beige gut miteinander, aber auch zu fast allen anderen Farben kombiniert werden können, passen zu soften Rosé-Tönen eher dunklere und gedeckte Farben – aber auch Ton in Ton oder zu anderen hellen Nuancen passen beide Farbtöne gut.

Da der Winter allerdings eher grau und trist ist, sollte man diese Farbkombination nicht zu häufig wählen und lieber zu etwas mehr Farbe greifen.

Foto: Beatrice Vendramin.

Mit einem trendigen Grün macht man dieses Jahr zum Beispiel nichts falsch. Neben neutralen Farben lässt sich Grün auch wunderbar zu Blautönen kombinieren.

Hauptsache der Kleiderschrank wird bunt und fröhlich – denn das steigert nicht nur die Laune, sondern auch die Vorfreude auf den anstehenden Frühling.

Shots Magazin / © Fotos: Lukefotografo, de.depositphotos.com / Quelle: fashionpress

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Fashion Ladies