Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Eine warme Hülle, mit der man sich nicht mehr so vor Kälte fürchten muss: Die Strickmode für den Winter 2022/23 ist kuschelig und gemütlich, ohne auf Style zu verzichten.

#Anzeige

Die Looks kommen unaufgeregt und zeitlos schön, auf das Wesentliche reduziert und trotzdem spannend. Zurückhaltende Muster lenken den Blick auf edle und besondere Garne.

Zu den Must-Haves der Saison zählen neben großzügig geschnittenen Pullovern und Cardigans schmale Pullunder und Westen.

Auf dem Foto: Ganz schön edel: Cardigan Femke wird aus reinem Cashmere im Patentmuster gestrickt. Aber nicht nur das Garn, sondern auch die klare Schnittführung machen aus der Strickjacke ein besonderes Kleidungsstück, das zu vielen Gelegenheiten passt.

Farblich dominieren Creme- und Erdtöne sowie winterliche Pastelle – perfekt für neue Lieblingsstücke, die viele Winter lang Freude machen und auch im Job gut tragbar sind.

Als Garnfavoriten kommen Alpaka, Mohair und Cashmere. Bei den Mustern liegt mit Patent eine Variante weit vorne, mit der sich besonders warme Kleidungsstücke stricken lassen.

Auf dem Foto: Mütze Fiene und Schal Filiz sind schicke Upgrades für jedes Outdoor-Outfit – egal ob in zarten Pastelltönen oder als leuchtende Farbtupfer. Der Schal wird in einem einfachen Rippenmuster gestrickt, die Mütze erfordert mit Halbpatent und Zopfmuster etwas mehr Strickerfahrung.

Ebenfalls hoch im Kurs stehen Zopfmuster. In der aktuellen DIY-Winterkollektion der Initiative Handarbeit können Strickbegeisterte eine große Auswahl an klassischen Modellen mit modischem Twist entdecken.

Alle individuellen Anleitungen finden Interessierte wie immer kostenlos online sowie aktuell unter initiative-handarbeit.de.

Shots Magazin / © Fotos: Initiative-Handarbeit e.V.

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Fashion Ladies