Wer wäre besser geeignet, Korea und seine Küche zu entdecken, als Sarah Henke, eine der interessantesten deutschen Spitzenköchinnen? Ein neues Buch macht sich nun mit Sarah Henke auf eine Reise durch Korea – dem Land, das ihre Heimat ist.

#Anzeige

Eine Reise, auf der sie also nicht nur die Wurzeln des koreanischen Essens, sondern auch ihre eigenen entdeckt. Sarah Henke wurde in Südkorea geboren, kam aber mit eineinhalb Jahren als Adoptivkind nach Deutschland, wo sie im südlichen Niedersachsen aufwuchs.

Die koreanische Küche boomt
Die koreanische Küche boomt

Nach Abitur und Kochausbildung mit Stationen im Schlosshotel Lerbach, in Portugal und im „Aqua“ in Wolfsburg leitete sie drei Jahre das „Spices“auf Sylt. 2015 eröffnete sie dann das „Yoso“ in Andernach.

Sie kocht eine asiatisch inspirierte Fusion-Küche, dabei unterteilt sie die Gerichte in die Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde. Für das Buch, das am 19. September 2018 erscheint, entdeckt sie die besten Rezepte ihrer koreanischen Heimat.

Sarah Henke, Korea
39,99 Euro, ISBN 978-3-95961-213-5

Das Buch ist unter christian-verlag.de sowie im Buchhandel erhältlich.

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Fotos: Jan C. Brettschneider

Rubriken: Ladies Travel