„Star Alliance“, die größte Luftfahrtallianz der Welt, hat nun die Entwicklung einer neuen biometrischen Identitäts- und Identifizierungs-Plattform abgeschlossen.

#Anzeige

Das neue Serviceangebot soll das Reiseerlebnis von Kunden der Vielfliegerprogramme von Star-Alliance-Fluggesellschaften erheblich verbessern.

Die Plattform namens „Star Alliance Biometrics“ kommt mit dem Ziel, den Passagieren ein nahtloses Reiseerlebnis zu ermöglichen.

Die „Lufthansa“ und „Swiss“ machen den Anfang und setzen das System zeitnah ein. In Frankfurt und München wurde hierfür an den Airports eine Infrastruktur eingerichtet.

Star Alliance Biometrics
Star Alliance Biometrics

Kunden von „Miles & More“, die der Teilnahme an Biometrics zustimmen, können den Zugang zu den Sicherheitskontrollen und den Boarding-Gates kontaktlos passieren – in Zeiten von Covid-19 ein wichtiger Beitrag zum Gesundheitsschutz.

Dabei können die Reisenden ihre Mund-Nasen-Bedeckungen, die sie im Terminal tragen müssen, auch während der biometrischen Prüfung aufbehalten, denn die Identifikation der Passagiere wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Bei „Miles & More“ kann man sich online für „Star Alliance Biometrics“ anmelden. Daten sollen verschlüsselt und innerhalb der Plattform sicher gespeichert werden, wie die Anbieter versprechen.

-> Neue Inhalte vom @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei Telegram, LinkedIn, Pinterest, Twitter oder Facebook.

-> Aktuelle Tipps für die Redaktion?
Schreiben Sie uns bei WhatsApp oder via E-Mail.

Shots Magazin / © Fotos: Suhyeon Choi, Unsplash (1), Deutsche Lufthansa AG (1)

Rubriken: Travel