Schöner Auftakt für die Adventstage in der Hamburger Innenstadt: Unter den Klängen zweier Chöre und dem Trompetenspiel des Turmbläsers vom Michel wurde am gestrigen Samstag die Winterbeleuchtung auf der Mönckebergstraße eingeschaltet.


Das spektakuläre Lichtkonzept – das mit funkelnden Sternen, strahlenden Schneeflocken und leuchtenden Schlittschuhläufern winterliche Motive ins Blickfeld der Flaneure rückt – ist im Vorjahr erstmals erprobt worden und avancierte unter dem Hashtag #MöLeuchtet schnell zum beliebten Fotomotiv in den Social Networks.

Mit einem kleinen Festakt wurde die Winterbeleuchtung in der sehr gut besuchten Hamburger City von Dr. Sebastian Binger (Otto Wulff BID Gesellschaft mbH) und Dietmar Hamm (Centermanager des Levantehauses und Geschäftsführer der Kontorhausverwaltung Bach) eingeschaltet.

Die Hamburger Mönckebergstraße strahlt wieder weihnachtlich
Die Hamburger Mönckebergstraße strahlt wieder weihnachtlich

Für die Adventsstimmung sorgten die Hamburger Kinder- und Jugendkantorei St. Petri und St. Katharinen unter der Leitung des Chorleiters Samuel Busemann sowie der Senioren-Chor „Heaven Can Wait“.

Der Gesang wurde über viele Lautsprecher von Saturn bis zum Rathaus verstärkt – und sorgte die ganze Mönckebergstraße herauf und hinunter für Freude.

Die Hamburger Mönckebergstraße strahlt wieder weihnachtlich
Die Hamburger Mönckebergstraße strahlt wieder weihnachtlich

Für die Adventsstimmung bei der Winterbeleuchtung sorgen derzeit 15 Überspannungen, bestehend aus Himmelskonstruktionen mit Motiven in Form von Schlittschuhläufern, Schlitten und Schneeflocken in warm-weißem Licht.

Na dann – wir wünschen ein fröhliches, weihnachtliches Shoppen…

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Wallocha, Matthias Plander – Otto Wulff BID

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Events Travel