Zum Wohl: Die richtigen Trinkgläser

Shots Magazin Verfasst von:

SHOTS MAGAZIN

  @shotsmagazin

Die richtigen Trinkgläser zu finden, ist häufig mit einer großen Suche verbunden, da viele Kollektionen nicht stimmig sind. Interessierte können es allerdings auch mit „High Performance At Every Occasion“ versuchen.

Das ist der Leitspruch ist Spiegelau, dem deutschen Unternehmen aus dem bayerischen Neustadt a.d. Waldnaab, das seit über 500 Jahren für Trinkgläser aus Kristallglas bekannt ist.

Dazu gehören Gläser für Bier, Craft Bier, Wein, Champagner, Sekt, Spirituosen und Cocktails. Allesamt aus spülmaschinenfestem, brillantem Kristallglas mit laut dem Hersteller hoher Bruchsicherheit.

Spiegelau, Perfect Serve Collection
Spiegelau, Perfect Serve Collection

„Wir haben uns über Jahrzehnte die Fachkompetenzen aufgebaut, wie die Form von Gläsern auf ein bestimmtes Getränk wirkt, oder – von der anderen Seite betrachtet – wie man Gläser formen muss, damit ein spezielles Getränk angenehm darin wahrgenommen wird“, meint dazu Richard Voit, Geschäftsführer von Spiegelau.

So erhielten die Gläser für Craft Beer im Jahre 2015 zum Beispiel den begehrten Red Dot Award für Produktdesign. Damit setzt Spiegelau den entscheidenden Impuls, Bierkultur neu zu betrachten, und zwar unter dem Aspekt, das richtige Glas für die unterschiedlichen Biere einzusetzen.

Von eleganten Weinglasserien bis hin zu speziellen Gläsern für Trendprodukte wie Gin ist das Angebot sehr breit aufgestellt. Und auch für Kompetenz von außen ist Spiegelau open-minded: Die Serie Perfect Serve Collection enstand kürzlich gemeinsam mit dem preisgekrönten Barmanager Stephan Hinz.

Spiegelau, Craft Beer Glasses
Spiegelau, Craft Beer Glasses

Ob es sich um spezielle Gläser für den Genuss besonderer Biere und Weine handelt oder um vielseitig verwendbare Universalgläser: Ein Spiegelau-Glas kann zu jeder Gelegenheit erhoben werden. Da wird man fündig.

In diesem Sinne: Zum Wohl…

Bildergalerie:

Fotos: Spiegelau

@shotsmagazin       @shotsmagazin       @shotsmagazin       @shotsmagazin