Ford GT unterm Weihnachtsbaum

Da kommt Freude auf: Ford liefert aktuell zur Weihnachtszeit den neuen GT aus. Leider nur in den USA und Kanada. Hierzulande müssen sich Kunden noch bis 2017 gedulden. Den allerersten, serienmäßigen Sportwagen durfte Raj Nair, Ford Executive Vice President, vom Band fahren. Nun startet nach und nach die Auslieferung an Kunden.

Ford GT
Ford GT

„Dies ist für uns ein Meilenstein“, meinte Nair dazu. „2016 gab es für den neuen Ford GT zwei primäre Zielsetzungen: Erfolg bei den 24 Stunden von Le Mans und den Start der Auslieferung vor Jahresende. Wir haben beide Ziele erreicht“. Nair weiter: „Der neue Ford GT steht für unsere Innovationskraft – vor allem in Bezug auf Leichtbau, Aerodynamik und EcoBoost-Motortechnologie“.

Ford GT
Ford GT

Das High-Performance-Modell bringt eine Leistung von mehr als 600 PS aus dem 3,5 Liter Sechszylinder Bi-Turbo mit. Es ist das bisher stärkste EcoBoost-Serienaggregat. Der Hersteller hatte angekündigt, die ursprünglich auf zwei Jahre und 500 Exemplare geplante Produktionszeit des Ford GT um zwei Jahre zu verlängern.

Ford GT
Ford GT

„Wir können gar nicht genug Exemplare des Ford GT bauen. Dennoch bemühen wir uns, die hohe Nachfrage zu erfüllen“, sagte Dave Pericak, Global Director, Ford Performance. „Der neue Ford GT-Supersportwaren soll zwar auch in Zukunft ein exklusives Fahrzeug bleiben, aber wir möchten natürlich auch unsere Kundschaft zufriedenstellen.“

Ford GT
Ford GT

Also, wer in den USA oder Kanada wohnt und rechtzeitig bestellt hat, kann sich den Ford GT mit viel Glück unter den Weihnachtsbaum packen. Das wird ein Fest…

Fotos: Ford

Portus Novo - Handgefertigte, rahmengenähte Schuhe
Redaktion Verfasst von:

SHOTS MAGAZIN