Mode für die Trauzeugen

Shots Magazin Verfasst von:

SHOTS MAGAZIN

  @shotsmagazin

Braut und Bräutigam stehen bei ihrer Hochzeit im Mittelpunkt und sollen auch in ihrem Outfit glänzen. Als Trauzeugin oder Trauzeuge daneben zu stehen, rückt einen ebenso ins Rampenlicht. Hier ist elegante, aber ebenso zurückhaltende Mode gefragt. Ein paar Ideen für den passenden Look.

Händchen halten, die Ringe verwalten und eventuell sogar die ganze Hochzeitsfeier mitorganisieren: Die Trauzeugen spielen bei der Hochzeit eine nicht zu unterschätzende Rolle. Sie stehen den Brautleuten nahe – was bei der Trauung durchaus wörtlich zu verstehen ist. In Sachen Styling stellt das vor Herausforderungen.

Niemals die Braut überstrahlen!

Ein passendes Outfit für die Trauzeugin oder den Trauzeugen sollte dem Anlass entsprechend edel sein, dem Brautpaar aber auf keinen Fall die Show stehlen. Außerdem muss es einiges aushalten können, denn so eine Hochzeitsfeier kann sich ziehen. Und schließlich soll die Kleidung auch spät am Abend noch etwas hermachen.

Gleichzeitig möchte man sich als Trauzeuge vielleicht optisch von den anderen Gästen abheben. Ein Spagat, der nicht so einfach zu bewältigen ist. Auffallend und unauffällig zugleich sollte das perfekte Outfit für diesen Anlass beschaffen sein. Prost, Mahlzeit!

Mode für die Trauzeugen
Mode für die Trauzeugen

An der Dekoration orientieren

Ein erster Schritt auf der Suche nach dem passenden Kleid oder Anzug ist die Absprache mit dem Brautpaar selber. Dass die Trauzeugin nicht in Weiß auf der Hochzeit aufkreuzt, versteht sich von selbst. Diese Farbe ist der Braut vorbehalten. Anhaltspunkte für die Farbe der Wahl gibt aber beispielsweise die geplante Festdekoration.

Aus welchen Blumen wird der Brautstrauß sein? Wie werden die Tischkarten gestaltet? Wie sah die Einladung zur Hochzeit aus? Meist entscheiden sich die Brautleute für eine bestimmte Farbwelt, die sich dann auch in der Deko wiederfindet. Das perfekte Kleid könnte also ebenfalls in dieses Spektrum gehören.

Absprachen treffen

Idealerweise begleiten die Trauzeugen in ihrer Funktion die Braut und den Bräutigam beim Kleiderkauf. Auf diese Weise werden sie sowohl ihrer Aufgabe gerecht, die Brautleute zu unterstützen, auf der anderen Seite erfahren sie aus erster Hand, wie sich das Brautpaar kleiden wird.

Einwände des Hochzeitspaares bei der Wahl des Trauzeugenoutfits sollten unbedingt ernst genommen werden. Gegen ein wenig Sexappeal hingegen ist nichts zu sagen, solange das Brautstyling noch etwas aufwendiger ist. Und natürlich muss der Stil auch zu der Person passen, die das Kleid oder den Anzug am Ende tatsächlich trägt.

Mode für die Trauzeugen
Mode für die Trauzeugen

Pastelltöne und bequeme Schuhe

Dezente Farben bieten sich an. Wie wäre es beispielsweise mit einem sanften Zitronengelb, einem Rosa oder Lavendel? Pastelltöne wirken elegant, dabei aber nicht aufdringlich. Auch gegen einen Hosenanzug für die Trauzeugin spricht grundsätzlich nichts, ein wenig Romantik sollte allerdings schon beibehalten werden.

Ein wichtiges Accessoire sind die Schuhe der Trauzeugin. Sie wird viel laufen und wahrscheinlich auch tanzen müssen, so dass die Schuhe in jedem Fall bequem sein sollten. Ein Tipp: Gelsohlen schonen den Fuß und beugen Druckstellen vor.

Das perfekte Outfit für den männlichen Trauzeugen

Der männliche Trauzeuge macht in einem hochwertigen Anzug sicher eine gute Figur. Eine Weste ist kein Muss, wertet das Outfit aber erheblich auf. In Absprache mit dem Bräutigam kann hier auf ein ähnliches Modell wie bei ihm zurückgegriffen werden. Fliege oder Krawatte in dezenten Tönen, aber edlem Material wie Satin oder Seide ist ein Muss!

Fotos: ©istock.com/MoustacheGirl (1), ©istock.com/g-stockstudio (1), @iistock.com/CoffeeAndMilk (1)

@shotsmagazin       @shotsmagazin       @shotsmagazin       @shotsmagazin