Bei Blonde of Saint-Tropez würden die meisten von uns wohl an eine langhaarige, weibliche Schönheit aus der Küstenstadt an der französischen Riviera denken. Aber weit gefehlt: Unter diesem Namen gibt es ein fruchtiges, helles Bier.

#Anzeige

Der Gerstensaft ist ein belgisches Ale. Und nun wird die Schweiz mit dem Blonden erobert. Denn in Frankreich, Belgien, den Niederlanden, in Hongkong, Norwegen, Deutschland und England ist das Luxusbier bereits bekannt.

Das Bier mit 5,6 Prozent Alkoholgehalt wird in einer belgischen Kleinbrauerei gebraut. Laut Hersteller schmeckt das Getränk aromatisch-frisch und ist leicht bitter-süss im Abgang. Es soll mit seinem Erscheinen einen gehobenen Lifestyle vermitteln und ist in der oberen Preisklasse angesiedelt.

Deswegen wirkt die „Bierbuddel“ auch wie eine kleine Champagnerflasche. So schafft es Blonde of Saint-Tropez für die Fotos in der Bildergalerie sogar in den mit Eis gefüllten, silbernen Kübel, was normalerweise eher einem Szene-Vodka vorbehalten ist.

Auf jeden Fall wollen die Macher des Drinks nun in der Schweiz für Furore sorgen. Sie finden das Bier zukünftig in Bars, Hotels, Restaurants, bei Wein- und Spirituosen-Händlern sowie in Golf- und Yacht-Clubs.

Und dort gibt es ja bekanntlich auch viele langhaarige, weibliche Schönheiten…

Fotos: Karl F. Schneider AG

Rubriken: Accessoires