Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Durch zu wenig Bewegung, ungesunde Ernährung und andere Faktoren ist es nur eine Frage der Zeit, bis die körpereigenen Fettzellen ordentlich anschwellen. Die Folge daraus ist durchaus vielen Menschen bekannt.

#Anzeige

Spätestens wenn in den Gürtel ein neues Loch eingestanzt werden muss, ist es für viele an der Zeit, zu reagieren. Meist sollen eine Crash-Diät oder intensive Sporteinheiten die Kilos purzeln lassen.

Leichter gesagt als getan, beides erfordert ein hohes Maß an Disziplin, um Erfolge zu sehen. Oft gelingt dies für kurze Zeit, ist aber nicht unbedingt von Dauer. Der verteufelte Jo-Jo-Effekt lässt grüßen.

Dass es auf ganz andere Weise funktionieren kann, zeigt eine Methode, die den Körper durch Kälte in Form bringen kann. Die Rede ist von der sogenannten Kryolipolyse.

Was versteht man unter Kryolipolyse?

Wer ein klein wenig im Bereich der Biochemie bewandert ist, ahnt es vielleicht schon. Das Wort setzt sich aus zwei Teilen zusammen, Kryo (= Kälte) und Lipolyse (lipos = Fett; lysis = Auflösung).

Bei dieser Methode werden Fettzellen mit Kälte behandelt und für das Bodyforming genutzt. Ein großer Vorteil gegenüber anderen Methoden ist, dass es sich um einen nicht-invasiven Eingriff handelt.

In den USA ist diese Behandlungsform seit Jahren etabliert und in Bereichen der Dermatologie und Ästhetik weit verbreitet. Auch in Europa befindet sich diese Technologie auf dem Vormarsch.

Mittels Kryolipolyse können alle subkutanen Fettzellen behandelt werden, sogar jene im Gesicht. Generell sind die Areale an Bauch- und Hüfte die häufigsten Einsatzgebiete bei einer Behandlung.

Ein  kompetenter Ansprechpartner für die Anwendung der Kryolipolyse sind die Experten von ICE AESTHETIC. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen aus den USA basiert Kryolipolyse auf der Kälteempfindlichkeit der Fettzellen.

Im Vergleich zu anderen Zelltypen im menschlichen Körper reagieren Fettzellen am sensibelsten auf Kälte. Dieses Prinzip ermöglicht eine Behandlung ohne operativen Eingriff.

Durch die Wirkung von außen ist keine örtliche Betäubung nötig und nach einer erfolgten Behandlung muss keine Sport-Pause erfolgen.

Ablauf einer Behandlung

Wie bei den meisten Behandlungen gibt es auch vor dieser ein Erstgespräch, bei dem die Wünsche der Patienten berücksichtigt und Ziele vereinbart werden.

Foto: Was ist eine Kryolipolyse?

Mittels festgestellter Körperwerte wird ein maßgeschneiderter Plan erstellt. Auf die zu behandelnde Körperregion wird ein spezielles Kälteschutztuch aufgelegt, um die Haut vor Erfrierungen zu schützen.

Danach erfolgt das Anlegen des sogenannten Applikators, ein an die Körperstelle angepasster Behandlungskopf. Der Applikator saugt sich durch Vakuumsaugknöpfe an die Hautstelle und beginnt mit der kontrollierten Kühlung. Die Einheit dauert knapp 60 Minuten.

Festeres Bindegewebe, wie es beispielsweise an den Außenschenkeln vorhanden ist, wird mittels patentiertem Plattenapplikator ohne das Anlegen von Vakuum behandelt.

Diese Form des Bodyforming ist schmerz- und risikoarm, da es sich um einen nicht-invasiven Eingriff und nicht um eine Operation handelt. Während einer Einheit können sich Patienten gemütlich zurücklehnen, lesen oder Musik hören.

Kosten der Kryolipolyse

Die Kosten für diese Behandlungsform können abhängig von Land und Standort etwas variieren. ICE AESTHETIC bietet die Kryolipolyse für 490,- Euro an. Neben Einzelbehandlungen können an den verschiedenen Standorten auch Pakete gebucht werden.

Bodyforming kann anders funktionieren als über Diäten, die in den meisten Fällen nur kurzzeitig für Erfolg sorgen. Die schonende Behandlung der Kryolipolyse ist für jede Person geeignet, welche ihre Körpersilhouette definieren will.

Einzig bei sehr starkem Übergewicht ist diese Behandlungsform nicht geeignet. In diesem Fall muss ein Gespräch mit dem Arzt des Vertrauens über alternative Behandlungsmöglichkeiten geführt werden.

Shots Magazin / © Fotos: chetroni, de.depositphotos.com

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Beauty