Lamborghini übergab Papst Franziskus (80) in dieser Woche eine spezielle Version des Huracán Rear Wheel Drive Coupé, die nun im kommenden Jahr zugunsten einer päpstlichen Stiftung bei Sotheby’s versteigert wird.

#Anzeige

Der gestiftete Supersportwagen soll eine Hommage an den Vatikan sein. Deswegen trägt der Lack die Farben der entsprechenden Landesflagge. Um die Optik perfekt anzupassen, durchlief das Automobil vorher „Ad Personam“, also die hauseigene Personalisierungsabteilung des italienischen Herstellers.

Lamborghini Huracán Rear Wheel Drive Coupé, Papst Franziskus Edition
Lamborghini Huracán Rear Wheel Drive Coupé, Papst Franziskus Edition

Die Papst-Edition steht auf 19 Zöllern und entwickelt mit ihrem V10 satte 580 PS. Der Huracán RWD beschleunigt in 3,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h, als Spitze sind 320 km/h drin.

Warum das Fahrzeug es nicht in die Riege der legendären „Papamobile“ schaffte, ist nicht bekannt. Allerdings wird sich die unterstützte Stiftung riesig über den zu erwartenden Erlös freuen.

Lesen Sie dazu auch: SCV 1 in Schweden – Papst Franziskus fährt Fiat Tipo

SCV 1 in Schweden: Papst Franziskus fährt Fiat Tipo

Denn unter den Fans den Papstes dürfte sich der eine oder andere zahlungskräftige Auto-Enthusiast befinden. Und Lamborghini zeigte noch mehr Herz bei dieser Spendenaktion.

Neben dem Vorstand durften zwei Techniker, die diesen individuellen Huracán montierten, den Papst treffen. So können sie rund um den Firmensitz in Sant’Agata Bolognese noch ihren Enkeln vom Lamborghini Huracán in der Papst-Edition erzählen…

Bildergalerie:

Fotos: thenewsmarket.com

Rubriken: Cars Gentlemen