Mit elektrischer Unterstützung reist Subaru zur diesjährigen „Jagd & Hund“, die vom 28. Januar bis zum 3. Februar 2020 in Dortmund stattfindet.

#Anzeige

Denn auf Europas größter Jagdmesse zeigt der japanische Allradspezialist den Subaru XV und den Forester erstmals mit E-Boxer. Das Mildhybrid-System soll Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen senken, ohne die Geländetauglichkeit einzuschränken.

Subaru Forester E-Boxer (2020)
Subaru Forester E-Boxer (2020)

Subaru ist längst eine feste Größe bei der „Jagd & Hund“: Bereits zum 28. Mal beteiligt sich die Marke an der europäischen Leitmesse und zeigt in diesem Jahr auf dem eigenen Stand neue Subaru-Modelle, die auf und abseits befestigter Straßen eine gute Figur machen sollen.

Subaru Forester E-Boxer (2020)
Subaru Forester E-Boxer (2020)

XV und Forester verfügen erstmals über den E-Boxer, bei dem ein 16,7 PS starker Elektromotor den 150 PS starken 2,0 Liter Boxerbenziner unterstützt. Das neue Mildhybrid-System ermöglicht auf kurzen Strecken bis maximal 1,6 Kilometer rein elektrisches Fahren.

Subaru Forester E-Boxer (2020)
Subaru Forester E-Boxer (2020)

Wer den neuen Forester mit E-Boxer in Aktion erleben will, kann sich im Parcours auf den Beifahrersitz begeben und dessen Offroad-Kompetenz direkt auf dem Messegelände testen.

Auf der „Jagd & Hund“ finden Jagd- und Naturfreunde alles, was sie in Alltag und Freizeit benötigen. Neben einem umfassenden Produktangebot gehört ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm zur Messe.

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Subaru

Rubriken: Cars