Im Oktober 1981 gründete Jean Todt, der spätere FIA-Chef, die Marke namens Peugeot Talbot Sport, später Peugeot Sport.


Seit 40 Jahren nimmt die Brand an Meisterschaften und Wettbewerben des Motorsports in aller Welt teil, sowohl im Renn- als auch im Rallyesport.

Doch schon früher hat der französische Hersteller den Motorsport für sich genutzt, zum ersten Mal bei dem Sieg im Straßenrennen Paris-Bordeaux-Paris 1895.

Heute beginnt mit dem Hypercar-Projekt Peugeot 9X8 für das 24-Stunden-Rennen von Le Mans und bei der FIA World Endurance Championship (FIA WEC) ein fünftes Jahrzehnt auf der Motorsport-Bühne.

In den vergangenen Jahrzehnten konnte Peugeot Sport auf zahlreiche Erfolge in der FIA-Rallye- und Rallyecross-Weltmeisterschaft zurückblicken.

Zu den wichtigsten Erfolgen seit 1981 gehören fünf Titel in der Rallye-Weltmeisterschaft in den Jahren 1985, 1986, 2000, 2001 und 2002.

Die Motorsport-Historie von Peugeot Talbot Sport startete vor 40 Jahren
Die Motorsport-Historie von Peugeot Talbot Sport startete vor 40 Jahren

Dazu kommen vier Titel in der Rallye-Weltmeisterschaft für Fahrer und Hersteller mit Timo Salonen, Juha Kankkunen und Marcus Grönholm.

Auch drei Titel in der Intercontinental Rallye Challenge für Fahrer und Hersteller (2007, 2008 und 2009) sind dabei.

Ebenfall stehen drei Pokale zu Siegen beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans – nämlich 1992, 1993 und 2009 – im Regal.

Dazu gesellen sich noch viele weitere Titel, die zeigen, dass Peugeot Talbot Sport bisher äußerst erfolgreich im Motorsport unterwegs war.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Auto-Medienportal.Net, Messe Essen / Quelle: aum

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Cars