Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Es ist eine Kooperation, die in dieser Form in Deutschland einzigartig ist: Regelmäßig kommen in Bayern Sportler aus ganz Deutschland in den Genuss der „heilenden Hände“ von Nachwuchs-Physiotherapeuten, die in der Johannesbad Medfachschule im sächsischen Bad Elster lernen.

#Anzeige

Möglich macht das die enge Zusammenarbeit der Johannesbad Akademie mit der Sportschule Oberhaching. Dieses Leistungszentrum des bayerischen Sports betreiben der Bayerische Landessportverband und der Bayerische Fußballverband gemeinsam. Die Johannesbad Physio Days fanden jetzt zum dritten Mal statt.

„Mit der dritten Auflage haben wir die Erfolgsgeschichte dieser besonderen Partnerschaft fortgeschrieben und setzen damit Maßstäbe beim Praxisbezug innerhalb der Physiotherapie-Ausbildung in Deutschland“, sagte Katrin Clausnitzer, die Schulleiterin der Medfachschule.

Im Einsatz waren die künftigen Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten beim Hockey-Länderpokal. Dort kämpften jetzt in Oberhaching rund 600 Teilnehmer aus der gesamten Bundesrepublik um den Titel.

Die Teilnehmer des deutschen Hockeyverbands hatten sich nach Worten von Nicole Klug, Marketingverantwortliche der Medfachschule, im Vorfeld mit ihrer Wunschzeit in einen Plan eingetragen. Vor Ort analysierten und behandelten neun Schülerinnen und Schüler aus Bad Elster gemeinsam mit zwei Betreuern die Beschwerden der Sportler.

Ein individuelles Auswertungsgespräch rundete jede Therapiesitzung ab. „Es war eine wertvolle Erfahrung für unsere angehenden Therapeuten, mit der erlernten Theorie echte Sportverletzungen zu behandeln“, sagte die Schulleiterin.

Eine Kooperation, die stetig wächst

Bereits seit Mitte 2021 sind das Ausbildungszentrum der aus Bayern stammenden Johannesbad Gruppe und die Sportschule Oberhaching Partner. Junge Menschen aus ganz Deutschland erhalten an der Johannesbad Medfachschule im vogtländischen Bad Elster erstklassige Ausbildungen auf höchstem Niveau in den Zukunftsberufen Physiotherapie, Ergotherapie, Masseur und medizinischer Bademeister.

Foto: "Heilende Hände" für hunderte Hockey-Asse.

Darüber hinaus qualifizieren sich dort jährlich 1.500 Therapeuten, Schüler und Ärzte in praxisnahen und innovativen Fortbildungskursen, um sich beruflich weiterzuentwickeln. Die Sportschule Oberhaching ist Bayerns Schnittstelle zwischen Nachwuchs-, Leistungs- und Hochleistungssport mit modernsten Sportanlagen auf einer Fläche von 220.000 Quadratmetern.

„Seit dem Start bauen wir die Kooperation Schritt für Schritt weiter aus – davon profitieren die Sportler und die Schüler gleichermaßen“, so Katrin Clausnitzer. So seien die Physio Days nun nochmals zeitlich und inhaltlich erweitert worden.

Die Schule in Bad Elster im Länderdreieck Sachsen-Bayern-Tschechien selbst bietet mit dem Wahlmodul Sportphysiotherapie den angehenden Physiotherapeuten die Chance, sich auf diesen Bereich zu spezialisieren.

„Win-Win-Situation“ für alle Beteiligten

„Die einzigartige Kooperation mit der Sportschule Oberhaching ist für junge Therapeuten eine exzellente Möglichkeit, nicht nur praktische Erfahrung zu sammeln, sondern auch Kontakte zu knüpfen, um in diesen Bereich einzusteigen“, so die Schulleiterin.

Eine „Win-Win-Situation“ ist die Zusammenarbeit auch aus Sicht der Verantwortlichen in der Sportschule Oberhaching: „Diese Partnerschaft hat einen großen Mehrwert für alle Beteiligten und wir freuen uns darauf, sie 2023 fortzusetzen“, sagt Projektleiter Thomas Schneiker.

Shots Magazin / © Fotos: obx-news, Johannesbad Gruppe / Quelle: obx-news

#Hinweis: So können Sie das "Shots Magazin" unterstützen - zum Bezahlangebot...


#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Beauty Events