Egal, ob es sich um Mode, Events, Business oder Gadgets handelt: Gutscheine werden im Internet wie Sand am Meer angeboten. Mit dem gezielten Auswählen solcher Angebote können Verbraucher*innen punktuell Geld sparen, wenn sie es denn darauf anlegen.

#Anzeige

Sie kennen das: Ins Postfach flattert eine neue E-Mail, in der ein Gutschein für irgendein Produkt angeboten wird. Oder Sie lesen einen Beitrag in einem x-beliebigen Blog – und können am Ende durch das Anklicken eines Links einen Gutscheincode für ein spezielles Produkt erhalten.

Betreiber von neuen sowie etablierten Online-Shops und Marken buhlen mit Nachlässen und durch solche Aktionen um neue Kunden. Doch wie funktioniert das Ganze?

Simpel ausgedrückt: Hinter solchen Offerten stehen meist versierte E-Commerce- und Affiliate-Experten, die damit Geld verdienen, dass Sie als Nutzer*in oder Leser*in solch einen Gutschein-Link anklicken. Und dann einkaufen.

Der Gutscheinanbieter erhält bei jeder Vermittlung eine Provision von dem jeweiligen Online-Shop. Nutzen tausende oder zehntausende Shopper*innen den angebotenen Gutschein, kann sich das in sehr hohen Erträgen für die E-Commerce- und Affiliate-Experten niederschlagen.

Alle sind mit diesem Business also glücklich: Der Kunde spart, der Online-Shop hat mehr Umsatz und der Gutschein-Anbieter verdient bei jedem Einkauf mit.

Laut Studien haben in Europa bekannte Länder wie Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Italien den größten Gutscheinmarkt. Und rund ein Viertel der Händler sind im sogenannten Couponing aktiv.

Lohnt sich das Online-Shopping mit Gutscheinen?
Lohnt sich das Online-Shopping mit Gutscheinen?

Investitionen in das Affiliate Marketing stehen bei einem Großteil der Anbieter ganz oben auf der Liste. Einer dieser äußerst aktiven Player ist Savoo. Das aus den USA und England stammende Portal bietet tausende von aktuellen Angeboten aus Online-Shops.

Die Nutzung ist für Endverbraucher kostenlos und ohne eine Registrierung möglich, die Angebote werden täglich aktualisiert und geprüft. Wer aktuell zum Beispiel Nike-Gutscheine sucht, wird bei diesem gut aufgeräumten Gutscheinanbieter fündig.

Für Online-Shopper sind so im End-Of-Season-Sale bis zu 50 Prozent an Rabatt auf ausgewählte und teilweise sogar aktuell angesagte Fashion-Pieces möglich.

Zurzeit sind Gutscheine übrigens auch wegen der Corona-Pandemie überall im Gespräch. Dabei handelt es sich allerdings nicht um Nachlässe, sondern um Ersatzleistungen für zum Beispiel im voraus bezahlte Urlaubsreisen.

Viele Reiseanbieter versuchen so, den Kunden kein echtes Geld zu erstatten, sondern sie mit Gutscheinen hinzuhalten und weiter als bezahlende Klientel zu behalten. Das ist eine Kundenunfreundlichkeit auf ganz hohem sowie juristisch waghalsigem Niveau.

Populär war zu Beginn der Coronakrise auch die Idee der Grünen, einen 250-Euro-Kauf-vor-Ort-Gutschein für jeden Deutschen zu etablieren. Der Gutschein solle nur im stationären Handel, für stationäre Dienstleistungen oder in der Gastronomie eingelöst werden können, wie „Der Spiegel“ und „Business Insider“ berichteten.

Reise- oder- Einkaufsgutscheine aufgrund von Corona sind keinesfalls mit Rabatt-Gutscheinen aus dem Internet zu verwechseln, die dem Shopper zählbare Beträge beim Einkaufen sparen.

Lohnt sich das Online-Shopping mit Gutscheinen?
Lohnt sich das Online-Shopping mit Gutscheinen?

Savoo gehört dabei zu den größten Online-Gutschein-Plattformen in Deutschland. Aktuell finden sich dort Gutscheine für mehr als 2.000 deutsche Online-Shops. Meistens handelt es sich um satte Rabatte für den Online-Einkauf, Gratisversand, kostenlose Artikel oder andere Schnäppchen.

Rund 100.000 Abonnenten lassen sich von Savoo bei Facebook und Twitter mit den Deals versorgen und erhalten zudem den wöchentlichen Newsletter ins Postfach geliefert.

Im Internet sind momentan auch super-namhafte und etablierte Plattformen wie Amazon oder Ebay und berühmte Brands wie die Deutsche Bahn, Saturn oder Microsoft mit Gutscheinen aktiv, um mehr Umsatz sowie neue Kunden zu generieren.

Fazit: Wer nur für kleine Beträge online einkauft, der kann durch Gutscheine auch lediglich sehr kleines Geld sparen. Wer allerdings oft shoppt oder regelmäßig hochpreisige Anschaffungen tätigt, der kann mit der gezielten Suche nach neuen Gutscheinen eine Menge an Geld sparen.

Gutscheine sind bei Savoo oder anderen prominenten Anbietern sowie über die Google- oder Bing-Suche zu finden. Und eines ist sicher: Das Geschäft mit diesem Konzept von Nachlässen boomt.

Wir werden in Zukunft also noch viel öfter weitere Angebote für große Nachlässe im eigenen E-Mail-Postfach oder auf verschiedenen Webseiten finden. Dafür sorgen die professionellen E-Commerce- und Affiliate-Experten dieser Welt…

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Brooke Cagle (2), Brooke Lark (1), Unsplash

Rubriken: Fashion