Der französische Modedesigner sorgt mit seiner neuesten Schuh- und Accessoire-Kollektion für Aufsehen. Seine Designs erstrahlen in sieben verschiedenen Hauttönen.

#Anzeige

Christian Louboutin hat Accessoires passend zu sieben Hauttönen entworfen. Der Schuhdesigner gründete sein gleichnamiges Label 1991 und produziert mittlerweile mehr als 800.000 Paar Schuhe pro Jahr, die in 150 Boutiquen auf der ganzen Welt verkauft werden. Mit den roten Schuhsohlen hat der Modemacher ein Zeichen gesetzt.

Doch jetzt sorgt er mit dem nächsten Coup für jede Menge Aufsehen. Wie ‚Vogue‘ berichtet, will der Designer ab Frühling 2019 Schuhe und Handtaschen in verschiedenen Hauttönen anbieten. Zur Kollektion sollen neben Schnürschuhen auch Lederbeutel gehören. So wirken die Trägerinnen in den Schuhen so, als ob sie barfuß gingen.

Christian Louboutin
Christian Louboutin

Bereits vor fünf Jahren hatte der Modemacher seine ‚Nude Collection‘ auf den Markt gebracht, zu der eine Reihe von hautfarbenen Schuhmodellen gehörten. Von dort an erweiterte er die Linie um immer mehr Modelle. Aber wieso begeistert sich der Fashion-Star eigentlich ausgerechnet so stark für Schuhe?

„Ich entschied mich dazu, Schuhe zu designen, weil sie sehr kleine Objekte sind, aber Macht über deinen ganzen Körper haben. Du ziehst den Schuh an und es ändert alles: Deine Haltung, Deine Körpersprache. Meine größte Liebe war nie die Mode; tatsächlich hat meine Faszination den Tänzern gehört“, erklärte Louboutin im ‚Esquire Townhouse‘ kürzlich.

Außerdem betrachtet er Schuhe als „Kommunikationsweg zwischen Männern und Frauen“. Er führte aus: „Schuhe können ein Verführungselement für Frauen gegenüber einem Mann sein oder gegenüber einer anderen Frau.“

Fotos: Bang Showbiz (1), Pixabay, CC0 Public Domain (1)