Ein Trip um die Welt. Eine epische Reise voller Entdeckungen. Eine neue Gemeinschaft. So präsentiert Diesel Black Gold für den kommenden Herbst und Winter eine wahrhaft eklektische Garderobe, die von einem fortschrittlichen Geist zeugt.

#Anzeige

Rund um den Globus wurden Einflüsse zusammengetragen und zusammengefügt, die die Markenzeichen Urbanität und Zeitgeist mit einem Filter aus multi-ethnischen und stammestypischen Merkmalen überziehen. Ein Bewusstsein für Vereinigung durchdringt die Kollektion und wirft ein Schlaglicht auf die einigende Kraft der Mode.

Ein Bohemian-Feeling beeinflusst die gesamten Silhouetten. Tuniken haben den Schnitt von Männer Shirts und Pullovern inspiriert, alle sind hochgeschlitzt und werden zu geraden, schmal geschnittenen Hosen getragen.

Zur gleichen Zeit finden sich mutige Schnitte, typische Bauernkleider und ethnische Kittelvarianten, zu denen hochgeschlitzte, ausgestellte Flare-Hosen getragen werden. In der Abfolge der Teile entsteht der Eindruck von handwerklicher Kunst, da sie alle eine taktile Struktur aufweisen.

Die Handschrift der Marke – wie Lederjacken, Bomber und Militär-Cabanjacken – sind verziert mit vielfarbigen Navajo Teppichmustern, während Woll- und Patchwork auf die auffälligen mongolischen Mäntel aufgenäht wird.

Die Impressionen dazu sehen Sie hier in der Bildergalerie bei „Shots“.

Quelle: fashionpress / Fotos: Diesel Black Gold

#Empfehlungen | #Anzeigen