John Legend nutzt seinen Kleidungsstil, um zu zeigen, welche Art von Künstler er ist. Einige Outfits von früher bereut er jedoch. Der 39-Jährige möchte mit seinen Outfits vermeiden, als Entertainer abgestempelt zu werden. Mode kann sehr mächtig sein, so der Musiker im Interview mit ‚GQ‘.

#Anzeige

So habe er nicht immer gedacht, weshalb der Star bereits einige Outfits in seiner Vergangenheit bereue: „Ich versuche, dafür zu sorgen, dass meine Kleidung die Person repräsentiert, die ich als Künstler bin. Ich möchte nicht, dass mein Stil förmlich ‚Entertainer‘ schreit. Mode kann sehr mächtig sein, auf kurze Sicht. Um fair zu sein, jeder Mann, der als Teenager in den 1980er Jahren aufwächst, muss dies auf die harte Tour lernen. Wenn ich auf die bauschigen Jeans manchmal zurückblicke, frage ich mich, ‚Was habe ich mir dabei gedacht?'“

John Legend
John Legend

Der ‚All-Of-Me‘-Hitmacher macht seinen Look davon abhängig, in welchem Land er gerade ist. „Die Kleidung, die ich hier in Kalifornien trage, hat eine ganz andere Schwingung als die Kleider, die ich in New York habe. Ich meine, das Wetter ist hier offensichtlich besser. Die Textilien müssen also viel atmungsaktiver und ein bisschen lockerer sein. Mit ein bisschen mehr Schwingung kommt mehr Farbe, wisst ihr?“

Fotos: Bang Showbiz (1), Pixabay, CC0 Public Domain (1)

Rubriken: Fashion Gentlemen