Sport hält fit, macht Spaß und sorgt dafür, dass wir uns in unserer Haut wohlfühlen. Durch das Training wird unser Körper allerdings auch stark beansprucht, sodass anschließend eine spezielle Pflege nötig ist. Wir zeigen, wie man sich perfekt auf eine Trainingsrunde vorbereitet und welche Pflege nach dem Sport besonders wichtig ist.

#Anzeige

Wer seinem Körper etwas Gutes tun möchte, sollte sich bereits vor dem Sport Gedanken um die anschließende Pflege machen und sich gut vorbereiten. Vor der Trainingseinheit sollten keine fettigen Cremes und kein Parfum aufgetragen werden, da sich beides in Kombination mit Schweiß auf der Haut unwohl anfühlen kann.

Besser geeignet sind dagegen Cremes auf Wasserbasis, Gele oder Fluids. Das sommerliche Wetter verleitet uns dazu, den Sport öfter mal vom Fitnessstudio nach draußen zu verlegen. Durch die Bewegung und den Schweiß intensiviert sich die Sonnenstrahlung auf unserer Haut. Auf einen guten Sonnenschutz sollte man bei körperlicher Betätigung im Freien deshalb nicht verzichten, um Hautalterung, Sonnenbrand und Hautkrebs vorzubeugen.

Beauty: Pflegetipps für den Sport
Beauty: Pflegetipps für den Sport

Besonders geeignet sind speziell für Sportler konzipierte Produkte, da sie an die veränderten Bedürfnisse angepasst sind und somit einen ausreichenden und zuverlässigen Schutz vor schädlicher UV-Strahlung bieten.

Frauen, die gerne Make-up tragen, müssen darauf auch beim Sport nicht verzichten. Anders als viele denken, verursacht Schminke beim Training nicht automatisch Pickel und eine schlechte Haut – es kommt vor allem darauf an, welche Produkte man für das Workout Make-up verwendet. Als Grundlage ist eine Pflege auf Gel Basis gut geeignet, weil sie schnell einzieht und nicht fettet.

Anschließend empfiehlt Nathalie Fischer, Make-up Expertin bei Babor, eine leichte Mineral Powder Foundation: „Diese ist locker und leicht wie ein Puder, aber hat dennoch eine hohe Deckkraft. Die Haut schimmert leicht und sieht frischer aus. Eine reichhaltige Foundation kann sich auf der Haut unangenehm anfühlen und bei denen, die eine besonders schweißtreibende Sportart gewählt haben, unschön absetzen und fleckig wirken.“

Pickel, Rötungen und Augenringe kann man durch einen Concealer verschwinden lassen. Die Augen können mit Lidschatten und Wimperntusche betont werden, für die Lippen eignet sich ein pflegender Lippenbalm. Das Make-up sollte jedoch nicht nur sporttauglich sein, sondern auch ein schweißtreibendes Training überstehen, ohne zu verwischen. Es empfiehlt sich daher, möglichst wasserfeste Produkte zu verwenden. Für noch besseren Halt kann das Make-up mit mattierendem Puder und speziellen Sprays fixiert werden. Nach dem Training sollte die Haut gründlich abgeschminkt werden, um verstopften Poren und Hautunreinheiten vorzubeugen.

Beauty: Pflegetipps für den Sport
Beauty: Pflegetipps für den Sport

Gute Nachrichten für Fitnessfans: Sport ist gesund für die Haut. Regelmäßige Bewegung regt unsere Durchblutung an. Diese ist wichtig, um unsere Haut mit Nährstoffen zu versorgen und uns ein strahlendes und frisches Aussehen zu schenken. Nach dem Training benötigt unsere Haut jedoch eine zusätzliche Pflege, um die Strapazen durch Sonne und Schweiß auszugleichen.

Eine lauwarme Dusche etwa 15 bis 20 Minuten nach dem Sport ist ideal, um die Haut zu reinigen und die Poren für ein tieferes Eindringen der Pflege zu öffnen. Die Wassertemperatur beim Duschen sollte jedoch nicht zu heiß sein, rät Dove Skin Care-Expertin Sarah Schüddekopf: „Eine angenehm warme Dusche hat eine durchblutungsfördernde Wirkung und schont die Haut. Heißes Wasser hingegen sorgt dafür, dass die Haut Feuchtigkeit verliert und anfängt zu spannen und zu jucken. Deshalb lieber etwas kälter und kürzer duschen.“

Zur Reinigung verwendet man am besten pH-neutrale, milde und beruhigende Duschgele. Inhaltsstoffe wie Minze oder Zitrone wirken belebend und sorgen für einen extra Frischekick nach dem Sport. Anschließend sollte, je nach Hauttyp, noch eine passende Feuchtigkeitscreme auf dem Körper und im Gesicht aufgetragen werden. Etwa 20 Minuten nach der Dusche kann noch ein mildes Deo verwendet werden und statt schwerer Parfums eignen sich im Sommer leichte Körpersprays.

Beauty: Pflegetipps für den Sport
Beauty: Pflegetipps für den Sport

Da sich die Haut von Frauen und Männern grundsätzlich unterscheidet, sollte die Pflege möglichst auf die geschlechtsspezifischen Hautanforderungen angepasst sein. Es gibt allerdings auch Pflegelinien, die sich für beide Geschlechter eignen.

Beim Schwitzen werden von unserem Körper Mineralsalze ausgeschieden. Diese müssen nach dem Sport wieder zugeführt werden. Es ist deshalb wichtig, viel Wasser zu trinken und die Ernährung an die Bedürfnisse nach dem Training anzupassen. Unterstützend können auch Präparate und Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. So ist zum Beispiel die Aufnahme von Magnesium für Sportler wichtig, um Krämpfe zu vermeiden und die Muskeln ausreichend zu versorgen.

-> Über neue Artikel in Social Media informiert werden?
Folgen Sie täglichen Updates vom @shotsmagazin bei Twitter, Facebook, Pinterest oder Flipboard.

Shots Magazin / © Fotos: Unsplash, CCO Public Domain / Quelle: beautypress