Oft wurde er verschoben, aber jetzt ist er endlich da: Der neue James-Bond-Film namens Keine Zeit zu sterben. Natürlich feuert das auch die Leidenschaft der Menschen für Bonds Autos, Martinis und Kleidung neu an.

#Anzeige

Höchste Zeit also, sich genauer anzusehen, wie der britische Geheimagent sich eigentlich anzieht – und wie Sie den souveränen Gentleman-Style übernehmen können.

Sich anziehen wie James Bond: Wichtige Key Pieces

Die Schuhe und Accessoires, die Daniel Craig in den James-Bond-Filmen trägt, kosten oft mehrere tausend Euro. Bei den Anzügen können die Preise sogar bis in den vierstelligen Bereich schießen.

Damit Sie so viel Geld nicht ausgeben müssen, lohnt sich ein Blick auf den allgemeinen Stil des Geheimagenten. Dabei zeigt sich, dass die Kleidungsstücke nicht exakt nachgekauft werden müssen.

Stattdessen reicht es, auf die wichtigsten Key Pieces in passender Qualität zu setzen. Diese 007-Outfits gibt es zum Beispiel in der Outletcity.

James Bond setzt vornehmlich auf gut verarbeitete, hochwertige Stoffe in dezenter Optik. Ein gut sitzender, taillierter Anzug mit Anstecktuch macht bei jedem Bond-Look den Anfang, denn er steht für die Macht und das Charisma des Agenten.

Daniel Craig
Daniel Craig

Die Casual Outfits von Bond bestehen oft aus beigefarbenen oder blauen Poloshirts und Pullovern, Chinohosen und derben Segelschuhen. Komplettiert wird der Bond-Stil natürlich durch die passenden Accessoires.

Auf jeden Fall benötigen Sie eine sportliche Uhr und eine Sonnenbrille, die für Souveränität, aber auch die nötige Lässigkeit steht. Ansonsten verzichtet Bond meist auf Schmuck und trägt höchstens Krawatte und Manschettenknöpfe.

Die Lieblingsmarken von James Bond

Eine britische Marke hat bereits verraten, dass James Bond in seinem neuen Film auch einige ihrer Stücke tragen wird. Noch dazu haben sie eine limitierte Kollektion veröffentlicht, zu der neben diesen Kleidungsstücken auch eine Wollweste, Lederwaren und eine Brille gehören.

Wer sich an Bonds Markengeschmack orientieren möchte, könnte bei Connelly also einen Anfang wagen. Als Produzent für James Bonds Anzüge gilt zurzeit Tom Ford, am Handgelenk trägt er oft Uhren von Rolex, Omega oder Breitling.

Ein absoluter Favorit aus Bonds früherem Kleiderschrank ist der Pea Coat aus „Skyfall“, den sich sogar Daniel Craig für sein Privatleben bestellt hat. Bei Basics greift der Geheimagent offenbar gern auf Poloshirts und Unterwäsche der britischen Marke Sunspel zurück – er hat aber auch schon ein Zara-Hemd und eine Lederjacke von Levi’s getragen.

Die Marken scheinen also weniger Bedeutung zu haben, solange der Look stimmt.

Wie sich Frauen im Bond-Stil kleiden können

Grundsätzlich gilt für Geheimagentinnen das Gleiche wie für ihre männlichen Pendants: Klasse und Eleganz sind alles. Setzen Sie daher auf einen stilvollen, qualitativ hochwertigen Look.

Dieser kann zum Beispiel durch ein figurbetontes, aber nicht zu freizügiges Kleid umgesetzt werden, aber auch durch einen engen Overall und High Heels oder gar eine Leder-Leggings und einen Pullover.

Bond-Look für Ladys
Bond-Look für Ladys

Lassen Sie Individualität in den Bond-Stil einfließen! Wichtig sind auch für den weiblichen Bond Materialien und Farben. Satin, Seide und Leder kommen hier immer gut an.

In der Farbauswahl sollten Sie auf harmonische und dezente Töne wie Schwarz, Grau oder Mitternachtsblau zurückgreifen. Interessante Kontraste können durch Akzente von Weiß oder leuchtenden Purpur- und Smaragdtönen geschaffen werden.

Was den Bond-Style abrundet: Charisma und innere Ruhe

Jeder, der James Bond kennt, weiß: Dieser Mann ist kein Mann vieler Worte. Gerade das macht seine Kleidung und sein Auftreten so wichtig. Das selbstsichere, charismatische Auftreten kommt vorrangig durch die Art zustande, wie Bond sich kleidet.

So zeigt der Anzug Maskulinität und Autorität, während das konstante Durchziehen eines wiedererkennbaren Looks dem Geheimagenten eine solide, in sich ruhende Wirkung verleiht.

Allerdings wirkt kein Outfit ohne ein bisschen Nachhilfe von innen. Das bedeutet: Auch der schönste Anzug hilft nicht, wenn Sie sich nicht so selbstbewusst fühlen, wie Sie wahrgenommen werden wollen.

Versuchen Sie deshalb nicht, durch die Kleidung von Ihrer Persönlichkeit abzulenken, sondern nutzen Sie das Outfit als Unterstützung. Ansonsten sieht der Look schnell aufgezwungen aus – und das ist überhaupt nicht Bonds Stil…

Shots Magazin / © Fotos: GlynLowe.com, 2.0 Generic, Wikimedia Commons (1), Kevin Kreitner, Share Alike 3.0 Unported, Wikimedia Commons (1), Intricate Explorer, Unsplash (1)

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Fashion Gentlemen