Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Im November 2022 startet die äußerst fragwürdige Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. Die Hintergründe kann man als Otto-Normalverbraucher eh nicht ändern, aber die deutsche Elf wird prima aufgestellt sein, darauf kann man sich verlassen.

#Anzeige

Die junge Mannschaft macht auch optisch einiges her. Wer sich als Mann bei Pflege und Styling davon inspirieren lassen möchte, braucht weltmeisterliche Profi-Pflegetipps mit Gewinngarantie.

Von Kopf bis Fuß gut gepflegt – das ist der Wunsch vieler Männer. Doch oftmals sind die Herren der Schöpfung mit dem Angebot an Produkten und Treatments überfordert und es hapert an Erfahrung in der Praxis.

Doch auch Haut- und Haarpflege kann – ebenso wie Fußball – trainiert werden…

Haarpflege: Alles Kopfsache

Was tun, wenn’s weniger wird? Ein typisch männliches Beauty-Issue ist der Haarausfall ab dem 30. Lebensjahr. Ist er erblich bedingt, können Shampoo und Co nicht helfen.

Sind allerdings Stress und ein ungesunder Lebensstil die Ursachen, so können spezielle Haarpflegemittel mit Koffein und anderen belebenden Wirkstoffen das Haarwachstum anregen und die Kopfhaut, den Nährboden für gesundes kräftiges Haar, pflegen.

Apropos Kopfhaut: Sind Schuppen ein Problem, so erhalten sie durch Peeling-Shampoo, Pre Cleanser oder Anti-Schuppen-Shampoo die rote Karte.

Gesichtspflege: Erfolgreiches 1:1

Männerhaut ist etwas dicker und tendenziell fettiger als Frauenhaut. Bedeutet: Männer bekommen zwar erst später Falten, aber durch die Rasur wird die Haut stärker beansprucht und schneller strapaziert.

Foto: Das sportliche Beauty-Tuning für Gentlemen.

Auf dem Pflegeplan stehen also beruhigende Wirkstoffe, die nach der Rasur die Haut wieder in Balance bringen.

Für die oftmals müde Augenpartie sind eine kühlende Augencreme oder ein Serum die besten Player im Beauty-Kader.

Bartpflege: Passgenau für jedes Bedürfnis

Bärte sind 2022 definitiv total out und nicht mehr angesagt. In Katar sind sie immer hip. Aber egal: Das Gesichtshaar sollte als fieser Bakterienfänger täglich gereinigt werden, denn im Bart tummeln sich unzählige Keime, die die darunterliegende Haut irritieren können.

Gegen schuppige und juckende Stellen unterm Bart und für ein weiches glänzendes Barthaar braucht Mann Bartshampoo, Bartwachs und Bartöl in der Pflegemannschaft.

Und wenn Mann schon bei der Mundpartie zugange ist – den Lippenbalsam nicht vergessen.

Körperpflege: Alles Taktik

Wenn der Kopf gut gepflegt ist, kann Mann den Körper in Schuss bringen. Trockene Stellen wie z. B. an den Ellbogen und Knien sind mit einem reichhaltigen Balsam, z. B. mit Lanolin oder Sheabutter, schnell wieder supersoft.

Für strapazierte Hände gibt’s Anti-Aging-Handcremes, eine normale Bodylotion von der Ersatzbank tut’s aber auch.

Foto: Das sportliche Beauty-Tuning für Gentlemen.

Für die Fußpflege eignen sich – sollte Mann die Hornhaut vom Platz schicken wollen – Fußmasken-Socken mit Fruchtsäuren, die binnen weniger Tage die Füße samtweich machen. Wer ein Problem mit Schweißfüßen hat, wechselt das Fußdeo ein.

Parfums: Gut aufgestellt (im Badezimmer)

Als sinnliches Add-on zur Pflege dürfen Männerparfüms im Badezimmerregal nicht fehlen.

Es können Klassiker-Düfte aus den 1990er Jahren, angesagte Gourmand-Parfüms mit Vanille oder Tonkabohne, Ambrientes mit edlen Hölzern und Jasmin oder spritzige Zitrus-Eau de Toilettes auf dem Spielfeld sein.

Gut aufgestellt ist, wer einen leichten Duft für den Tag und einen verführerischen als Auswechslung für den Abend parat hat….

Shots Magazin / © Fotos: nd3000, de.depositphotos.com / Quelle: beautypress

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Beauty Gentlemen