Die Schweiz ist wieder auf der Suche nach der schönsten Frau des Landes – der Miss Schweiz 2018. Wem das Krönchen am 10. März 2018 aufgesetzt wird, steht heute natürlich noch in den Sternen.

#Anzeige

Sicher ist, dass die Organisatoren in der Wahlnacht eine Frau mit einer starken Persönlichkeit sowie Ausstrahlung küren werden. Denn alle elf Kandidatinnen sind nicht nur hübsch, sondern haben laut Veranstalter einen einzigartigen Charakter.

Jetzt fand jede der Ladies unter den Jowissa-Uhren bereits ein neues Lieblingsaccessoire, das zum individuellen Style passt. Die rockige Karen Molinari kombiniert so ihre Tattoos mit der kühlen und minimalistischen Alto in Weiß mit silbernem Meshband.

Die weiße Facet mit rosegoldenen Details hat es Michela Russo angetan – sie beschreibt auf Instagram, dass das wie ein Diamant geschliffene Glas der Uhr einen magischen Touch verleiht.

Eine schwarze Facet mit rosegoldenen Details ziert das Handgelenk der zierlichen sowie eleganten Mercedes Klingelfuss. Und die extravagante Marla Fritz hat sich für eine Facet in kräftigem Violett entschieden.

Als offizieller Partner der Miss Schweiz Wahlen steht Jowissa für Schönheit, Einzigartigkeit und Swissness. Simon Wyss, der Geschäftsführer der Schweizer Uhrenmacher, kann allerdings noch keine Favoritin ausmachen.

Am 10. März 2018 wissen wir dann, wer die neue Miss Schweiz 2018 ist. Verfolgen können Interessierte das Ganze unter dem Hashtag #missschweiz2018. Und egal, wie es ausgeht – die Uhren sind jedenfalls schön…

Fotos: Jowissa