Für die neue Frühjahrs- und Sommerkollektion der „Initiative Handarbeit“ hat die Berliner Designerin Kunji Baerwald verschiedene Modelle entworfen, die sofort Urlaubsgefühle und Fernweh wecken.

#Anzeige

Denn der Sommer wird heiß und sonnig – zumindest wenn es nach den aktuellen Trends zum Selbernähen geht. Luftig-leichte Schnitte treffen auf leuchtende Farben und auffällige Muster. Große Themen sind Colourblocking und Transparenz sowie das Layering.

Für den Lagenlook werden in der warmen Jahreszeit besonders feine Schichten übereinander getragen, am liebsten in unterschiedlichen Längen, um den Effekt noch zu verstärken.

Die Welle machen: Ahoi! Das blau-weiß gestreifte Maxi-Leinenkleid weckt sofort Urlaubsgefühle und Meerweh. Das Kleid wird ganz einfach aus nur vier Schnittteilen genäht.
Die Welle machen: Ahoi! Das blau-weiß gestreifte Maxi-Leinenkleid weckt sofort Urlaubsgefühle und Meerweh. Das Kleid wird ganz einfach aus nur vier Schnittteilen genäht.

Die DIY-Lieblingsmodelle der Saison sind Oversize-Jacken, beschwingte Röcke, superfeminine Kleider von midi bis maxi sowie Jumpsuits in unterschiedlichsten Variationen. Bei Farben und Mustern gilt das Motto „mehr ist mehr“.

Ob floral oder folkloristisch, romantisch oder grafisch: Es darf wild gemixt werden, nicht nur innerhalb eines Outfits, sondern auch bei einem Kleidungsstück.

Nicht zu übersehen ist außerdem, dass kleine Details im kommenden Sommer eine große Rolle spielen. Volants, Schleifen, Cut-Outs und besondere Ärmelformen verleihen Outfits das besondere Etwas.

Die Anleitungen und Schnittmuster zu allen Modellen finden Sie kostenlos zum Download unter initiative-handarbeit.de.

-> Über neue Artikel in Social Media informiert werden?
Folgen Sie täglichen Updates vom @shotsmagazin bei Twitter, Facebook, Pinterest oder Flipboard.

Fotos: Initiative Handarbeit, Nina Raasch

Rubriken: Fashion Ladies