Monika Graber ist selbst aktive Rallye-Co-Pilotin. Nun kommt sie mit Wheel Sisters heraus, einem Fashion-Label, das sich an Ladies richtet, die Benzin im Blut haben – und sich für alles auf zwei oder vier Rädern begeistern.

#Anzeige

„Unsere Modelinie richtet sich an Motorsportlerinnen, Mechanikerinnen, Auto-Fans und Motorrad-Freaks. Wir bieten all diesen Frauen die Möglichkeit, ihre Liebe für Autos und Bikes nach außen zu tragen“, sagt die Österreicherin.

Die erste Kollektion beinhaltet unter anderem T-Shirts, Hoodies und Zip-Westen mit originellen Designs und Statements zum Thema Girlpower.

Rund um die Kollektion wird eine Community aus Rennfahrerinnen aus dem Auto- und Motorradsektor aus ganz Europa aufgebaut, die auch als Testimonials für das Lifestyle-Label fungieren.

„Vor nicht allzu langer Zeit war der Motorsport fast noch eine reine Männersache. Das hat sich zum Glück geändert. Unsere Wheel Sisters zeigen jetzt, dass das starke weibliche Geschlecht im Motorsport längst angekommen ist“, sagt Monika Graber weiter.

Und meint: „Sie behaupten sich erfolgreich in einer Männerdomäne und gehen zielstrebig ihren Weg. Das nenne ich Frauenpower und genau diese Frauenpower soll durch unsere Fashion transportiert werden.“

Monika Graber
Monika Graber

Damit es den Kundinnen nicht langweilig wird, plant die Gründerin eine Erweiterung des Fashion-Angebots um weitere Kleidung sowie Accessoires. Wheel Sisters versendet in 25 Länder Europas.

Weitere Informationen und den Online-Shop finden Interessierte unter wheel-sisters.at.

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Fotos: Wheel Sisters 2019 (3), privat (1)

Rubriken: Fashion Ladies