Mehr Abgeschiedenheit geht nicht: Wer von ultimativer Privatsphäre träumt und dazu das passende Kleingeld hat, kann von der Südsee bis zur Karibik echte Einsamkeit pur auf Trauminseln finden. Seyvillas, Spezialanbieter für Unterkünfte auf dem Archipel der Seychellen, hat uns heute sieben der exklusivsten Eilande der Welt zusammengestellt.

#Anzeige

Alphonse Island, Seychellen
Rund eine Flugstunde von der Hauptinsel Mahé entfernt liegt das Alphonse Island, eine der schönsten Koralleninseln der Seychellen. Reisende geniessen in diesem Eldorado für Abenteurer und Aktive ein tropisches Paradies. Die Bungalows und Suiten des erlesenen Resorts Alphonse Island Seychelles stehen alle direkt am feinsandigen Strand. Tauchen und Segeln zählen zu den beliebtesten Beschäftigungen.

Felicité Island, Seychellen
Ebenso zum Archipel der Seychellen zählt die Privatinsel Felicité. Dort hat 2016 das Six Senses Zil Pasyon als einziges Hotel eröffnet. Beim Bau der Edel-Unterkunft achteten die Planer darauf, möglichst wenig in die Natur einzugreifen. So konstruierten sie die Villen einfach rund um die für die Seychellen so typischen Felsformationen. Erreichbar ist das Eiland per Helikopter von den grösseren Inseln.

Felicité Island, Seychellen
Felicité Island, Seychellen

Gladden Island, Belize
Eine der wohl exklusivsten Inseln der Welt befindet sich zudem im zentralamerikanischen Belize. Die luxuriöse Villa dort bietet gerade mal Platz für ein einziges Pärchen. Das Dienstpersonal wohnt auf einer Nachbarinsel, steht auf Abruf aber rund um die Uhr zur Verfügung. Das Riff, an dem sich Gladden Island befindet, zählt zu dem längsten weltweit. Zur entsprechenden Saison ziehen hier imposante Walhaie vorbei.

Nurai Island, Abu Dhabi
Im Orient sorgt Nurai Island als Privatinsel vor der Küste von Abu Dhabi für Staunen. Zur Auswahl stehen Luxus-Gästen im Zaya Nurai Island verschiedene Kategorien von Villen. Für das leibliche Wohl sorgen zudem sechs unterschiedliche Restaurants, die selbstverständlich auch private Dinner anbieten. Wer nicht das Budget für eine Übernachtung hat, kann auch als Tagesgast einen Fuss auf das exklusive Eiland setzen.

Nurai Island, Abu Dhabi
Nurai Island, Abu Dhabi

Tetiaroa Island, Südsee
In der Südsee ist das Resort The Brando in Französisch-Polynesien das Nonplusultra der abgeschiedenen Ferienorte. Das Atoll Tetiaroa sitzt auf einem Dutzend kleiner Inselchen, die eine spektakuläre Lagune umspannen. Das Resort umfasst 35 Luxus-Villen und ist per 20 Minuten-Flug von Tahiti erreichbar. Den weissen Sandstrand teilen sich Gäste nur mit Meeres-Schildkröten und exotischen Vögeln.

Coco Privé Island, Malediven
Auf einem Malediven-Atoll liegt die exklusive Privatinsel der Coco Collection. Coco Privé Island informiert sich bereits vor der Ankunft über die individuellen Wünsche der Gäste. So verwandelt sich das über einen Hektar grosse Luxus-Domizil jeweils in genau das Hideaway, das sich Bewohner der Insel wünschen. Der 40 Meter lange Pool ist nur eine der zahlreichen Annehmlichkeiten, die Gäste hier erwartet.

Coco Privé Island, Malediven
Coco Privé Island, Malediven

Thanda Island, Tansania
Vor der Küste Tansanias befindet sich das Luxus-Privatinselresort Thanda Island. Reisende buchen diese Traumunterkunft ausschliesslich exklusiv, um in den Genuss völliger Privatsphäre in einer Villa mit fünf Suiten zu kommen. Der Schutz des hiesigen Korallenriffs und der Meeresbewohner spielt auf Thanda Island eine grosse Rolle. Die bunte Unterwasserwelt erkunden Gäste beim Tauchen oder Schnorcheln.

-> Neue Inhalte von @shotsmagazin erhalten?
Folgen Sie bei LinkedIn, Flipboard, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Fotos: Private Islands Inc. (1), Six Senses, Zil Pasyon (1), Max Muench (1), Preferred Hotels & Resorts (1)

Rubriken: Travel