Die USA sind der Urlaubstraum vieler deutscher Reisender. Denn das „Land of the Free“ bietet neben seiner endlosen Weite unheimlich viele Möglichkeiten, einen Aufenthalt abwechslungsreich zu gestalten.

#Anzeige

Soll es lieber Miami – mit Strand und Party – oder doch lieber ein Städtetrip nach New York sein? In der Metropole am Hudson River könnte man alleine schon einen ganzen Monat verbringen, ohne dass einem die Ideen für den nächsten Tag ausgehen.

Auch ein gut geplanter Roadtrip quer durch die Vereinigten Staaten von Amerika ist reizvoll, wenn mit dem Wohnmobil oder einem amerikanischen Automobil wie dem Cadillac CTS-V Coupé das Land samt seiner historischen Plätze und Sehenswürdigkeiten erkundet wird.

Vor dem Trip sind allerdings einige Dinge zu beachten, denn es wird ein elektronisches Visum benötigt. Dies gilt übrigens ebenfalls für Geschäftsreisende, die zum Business über den großen Teich fliegen.

Aufgrund des sogenannten „Visa Waiver Program“ muss vor der Einreise nämlich ein Antrag auf die Reisegenehmigung gestellt werden. Mit dem Programm können sich Urlauber oder Geschäftsleute bis zu 90 Tage ohne ein weiteres Visum in den USA aufhalten.

Traumurlaub oder Business: Mit ESTA in die USA
Traumurlaub oder Business: Mit ESTA in die USA

Das „Electronic System for Travel Authorization“ – kurz ESTA – bedeutet auf deutsch „Elektronisches System zur Reisegenehmigung“. Das Ganze ist eine Vorgabe des Ministeriums für Innere Sicherheit der Vereinigten Staaten. Diese Institution ist Zuschauern von Hollywood-Filmen sowie Action-Serien auch als „Homeland Security“ bekannt.

Das ESTA kann bei amerikanischen Konsulaten wie in Berlin beantragt werden. Oder, wenn Sie den Besuch einer Botschaft vermeiden möchten, bei verschiedenen Online-Anbietern. Bei diesen Dienstleistern gibt es das ESTA Formular auf deutsch.

Einen bekannten und empfehlenswerten Service bietet estaregistrierung.org an. Die Münchner sind der einzige Anbieter mit kostenfreier Service-Hotline. Auf Nachfrage von „Shots“ bei Recherchen zu diesem Artikel findet die Beratung durch geschultes Personal rund um die Einreise in die USA statt.

Die Firma hat zudem ihren Sitz in Deutschland und ist laut eigenen Angaben vom Auswärtigen Amt bei Fragen zum US-Visum, speziell zum elektronischen Visum, empfohlen. Auf ihrer Webseite informieren die Herausgeber transparent über den Ablauf und die Kosten.

Traumurlaub oder Business: Mit ESTA in die USA
Traumurlaub oder Business: Mit ESTA in die USA

Ist vom Antragsteller eine direkte Erreichbarkeit gewünscht, kann allerdings eine Zusatzgebühr verlangt werden. Und wer das ESTA lieber selbst beantragen möchte, der findet unter esta.cbp.dhs.gov den offiziellen Auftritt der US-Behörden.

Egal, wie Sie das elektronische Visum für die USA nun beantragen und erhalten: Nach der Bewilligung können Sie die Weite, den Charme sowie die verschiedenen Facetten und Gesichter dieses phantastischen Landes genießen.

Und das gilt nicht nur als Reisender für den endlich stattfindenden Traumurlaub, sondern auch für die Möglichkeiten an Business, die sich in den USA eröffnen können. Der „American Dream“ eben…

Fotos: Mario-Roman Lambrecht, mariroman pictures (2), Pixabay, CC0 Public Domain (1)

Rubriken: Travel