Das Romantik Hotel am Brühl in Quedlinburg eröffnet mit der Jugendstil-Villa „Le Mariage“ einen einzigartigen Ort für Hochzeiten, Tagungen und Events.

#Anzeige

In dem jetzt aufwendig renovierten und unaufdringlich opulent ausgestatteten Gebäude aus dem Jahr 1926 finden zukünftig Hochzeiten, anspruchsvolle Business-Veranstaltungen oder Bankette statt.

Der Anspruch des Hauses: Eine der Top-Adressen für Hochzeiten und besondere Events in Deutschland zu werden. Mit dem Zukauf einer benachbarten Jugendstil-Villa und deren Komplettrenovierung erfüllte sich Claudia Wiese, Inhaberin des Romantik Hotel am Brühl, einen lang gehegten Traum, der jetzt Wirklichkeit wurde.

Romantik Hotel am Brühl eröffnet „Le Mariage“
Romantik Hotel am Brühl eröffnet „Le Mariage“

Viele Jahre stand das architektonische Kleinod leer, nun trägt es den Namen „Le Mariage“. Neben einem zentralen Saal (40 Personen) mit angeschlossener Bar gibt es einen großen Trauungs-Saal, ein separates Restaurant (20 Personen), einen Tagungsbereich sowie fünf Schlafzimmer – darunter eine Hochzeits-Suite.

Rund 1,4 Millionen Euro investierte Familie Wiese während der letzten Monate in die Renovierung des denkmalgeschützten Gebäudes mitsamt Garten.

„Unsere Jugendstil-Villa, direkt gegenüber vom Hotel, ist wirklich beeindruckend und sucht im Raum Quedlinburg ihresgleichen. Nicht zuletzt auch mit Blick auf den eigenen Trauungssaal als offizielle Außenstelle des örtlichen Standesamtes, das exklusive Interieur und die räumliche Trennung vom Rest des Hotels ist das ‚Le Mariage‘ für ‚Hochzeitsfeiern im kleineren Kreis‘ und exklusive Veranstaltungen sicherlich die erste Adresse“, sagt Claudia Wiese.

Claudia Wiese, Inhaberin des Romantik Hotel am Brühl
Claudia Wiese, Inhaberin des Romantik Hotel am Brühl

Die Villa ist seit ihrer Errichtung eng mit dem Thema Hochzeit verbunden: „Das stattliche Gebäude wurde einst von einer der wohlhabendsten Familien Quedlinburgs für deren Tochter erbaut“, weiß Claudia Wiese zu berichten.

Da die Tochter aber nicht sehr attraktiv gewesen sein soll, fand sich kein heiratswilliger Ehemann. So beschloss der Vater, einen „angemessenen Gatten aus den Reihen der Offiziere“ zu suchen und gab seiner Tochter zur Hochzeit die Villa als Mitgift in die Ehe.

Schon beim Anblick der Jugendstilfassade, spätestens jedoch beim Betreten der neuen, alten Villa zeigen sich Gäste begeistert: Fischgrätenparkett, ein beeindruckender Kronleuchter, weißer Stuck, dunkle Holzvertäfelungen an den Wänden, ein Kamin, Art-Deco-Mobiliar und ein repräsentativer Treppenaufgang – hier stimmt jedes Detail.

„Es war gar nicht so einfach, in Zeiten einer Pandemie – in der es ja Reiseverbote und oft keine offenen Showrooms gibt – alle Möbelstücke, Dekorationen, Tapeten, Textilien ‚nur‘ online zusammenzutragen“, erklärt die Inhaberin.

Dennoch ist es ihr gelungen, in der ganzen Villa ein bis ins Kleinste stimmiges Konzept zu realisieren, das Art Deco mit modernem Design verbindet – punktuell angenehm unterbrochen von Rokoko, Biedermeier oder Ölgemälden aus früheren Jahrhunderten.

Bei ihrer Auswahl legte Claudia Wiese unfassbar hohe Ansprüche auf die Qualität. Weitere Informationen finden Interessierte ab sofort online unter hotelambruehl.de.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Romantik Hotel am Brühl, Bernd Meissner

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Events Travel