15 Jahre, fünf Filme und über 66 Drehorte – mit James Bond 007: Keine Zeit zu sterben kommt nach langem Warten am 30. September 2021 der letzte Film mit dem blonden Bond in die Kinos.

#Anzeige

Eine Ära geht damit zu Ende, denn Hauptdarsteller Daniel Craig wird anschließend sein Amt als bekanntester Agent der Welt niederlegen. Das kann er ruhigen Gewissens, denn: Der Brite ist Hollywoods bestverdienender Schauspieler.

Um die Vorfreude zu steigern, die Wartezeit zu überbrücken und natürlich auch Daniel Craig als 007 angemessen zu verabschieden, hat sich „Travelcircus“ nun auf eine Reise um die Welt begeben.

Dabei herausgekommen ist ein Portfolio von insgesamt 66 Drehorten, die den erfolgreichen Blockbustern mit ihrer Szenerie zum Erfolg verholfen haben. Doch Achtung: Sollten Sie noch keinen der Filme gesehen haben, droht Spoiler-Alarm.

Daniel Craig hat in 15 Ländern gedreht
Daniel Craig hat in 15 Ländern gedreht

In 15 Jahren als 007 hat Daniel Craig in insgesamt 15 Ländern und auf fünf Kontinenten Bösewichte gejagt. Chile als Bolivien, die Bahamas als Madagaskar und Panama als Haiti: So einige Drehorte dienten als “Double” für den eigentlichen Film-Standort.

Insgesamt drei Häuser wurden eigens für die Filme errichtet und wieder zerstört. Und der neue Film “Keine Zeit zu sterben” spielt zum Teil in der ehemaligen Residenz des Bond-Autors Ian Fleming auf Jamaika.

Weitere Informationen dazu finden Interessierte online sowie aktuell unter travelcircus.de/urlaubsziele/james-bond-drehorte-daniel-craig.

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Patrick Robert Doyle (1), Mudassir Ali (1), Unsplash

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Gentlemen Travel