Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Auf dem Foto: Marguita Kracht und Andrea Kracht.

#Anzeige

Das Luxushotel Baur au Lac geht mit der Zeit. Dem Traditionshaus liegt seit seiner Gründung 1844 ein steter Wandel zugrunde. Dazu gehören in einem Familienunternehmen auch Übergänge von Generationen.

Nun bereichert Marguita Kracht, die Tochter von Andrea Kracht, ihren Vater neu in der Leitung des Baur au Lac. Marguita Kracht hat nach dem Studium an der Boston University das General Manager Program der Cornell University in New York absolviert.

Danach tauchte sie in die Unternehmenskultur des führenden Luxusgüterkonzerns LVMH ein und sammelte in den weltweit prestigeträchtigsten Hotels ihre Erfahrungen, darunter im Pariser Four Seasons Hotel George V, im Londoner Lanesborough, den Aman Resorts sowie im The Peninsula London.

Seit seiner Gründung liegt das Baur au Lac in den Händen der Familie Kracht und wird bereits in sechster Generation mit viel Gespür für Innovation und gleichzeitig einem einzigartigen Traditionsverständnis geführt, während mit Marguita Kracht die siebte Generation neue Inspirationen in die strategische Ausrichtung des Hauses einbringt.

Auf dem Foto: Marguita Kracht.

Direktorenwechsel gab es in dieser Zeit nur wenige. Beides spricht für eine Kontinuität, die weltweit unverwechselbar ist und die Spitzenstellung des Hauses innerhalb der internationalen Luxushotellerie festigt.

2013 übernahm Wilhelm Luxem den Posten des Direktors. Nun verabschiedet er sich in den wohlverdienten Ruhestand und übergibt das Zepter per 1. Juli 2022 an Christian von Rechenberg.

Bereits vor über 20 Jahren hat sich Christian von Rechenberg als Praktikant in das Baur au Lac und die Hotellerie verliebt. Danach hat er viele Jahre in London, Hongkong und New York gearbeitet und bringt von seinen Aufenthalten in der Spitzenhotellerie vor allem eines nach Zürich: Das Zwischenmenschliche, sein Gespür für andere Kulturen und eine internationale Offenheit allen Gästen gegenüber.

Auf dem Foto: Christian von Rechenberg und Wilhelm Luxem.

Die einzigartige Lage direkt am Zürichsee, mit dem glasklaren Wasser und der unverkennbaren Sicht auf die Berge gehört zum unverwechselbaren Markenzeichen des Hauses, das Gäste aus aller Welt anzieht.

In den kommenden Monaten stehen für Christian von Rechenberg besondere Themen im Vordergrund: Er wird die Digitalisierung im Baur au Lac weiter vorantreiben und die hausinternen Prozesse so effizient wie möglich gestalten.

Die Technik soll dabei nie zwischen den Mitarbeitenden und den Gästen stehen, sondern deren Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten.  Höchste Zufriedenheit für Gäste und Mitarbeitende – darauf legt das Baur au Lac größten Wert, schon seit 178 Jahren.

Die Reise geht weiter – in siebter Generation und mit neuem Hoteldirektor…

Shots Magazin / © Fotos: David Biedert, bauraulac.ch

#Empfehlungen | #Anzeigen