Alle wollen in den Urlaub, denn nach den Jahren der Enthaltsamkeit ist die Lust auf das Reisen so groß wie nie. Obwohl wir eine Inflation haben, die Coronakrise immer noch nicht beendet ist und der Krieg in der Ukraine starke Auswirkungen hat, wollen die Menschen vor allem eines: Weg. Und zwar auf Reisen.

#Anzeige

Bei vielen Urlaubsveranstaltern haben die Buchungen bereits ein Niveau wie vor der Pandemie erreicht. Ein neuer Trend ist allerdings, dass aktuelle Reisen jetzt sehr kurzfristig gebucht werden.

Dazu sagt zum Beispiel Karlheinz Kögel, der HLX-Boss: „Einen solchen Kurzfrist-Boom haben wir lange nicht erlebt.“ Der Macher der Last-Minute-Experten von L’Tur meint: „2022 wird ein Last-Minute-Jahr.“

Sonnige Ziele sind sehr beliebt

Dabei sind vor allem Sommer und Sonne gefragt, um möglichst warm sowie weit weg von den Problemen zu sein – und um neue Kraft aufzutanken. Ganz oben in der Beliebtheit steht natürlich wie immer Mallorca.

Die Flüge sind gut gebucht und auf der Baleareninsel ist bereits richtig etwas los. Aber auch die Türkei, Griechenland und Ägypten sind hoch im Kurs. Ägypten, das Nordostafrika mit dem Nahen Osten verbindet und bis in die Zeit der Pharaonen zurückreicht, ist im Moment wieder besonders nachgefragt.

Auch das aktuelle E-Visum für Ägypten erlebt steigende Online-Buchungen. Und das ist kein Wunder: Denn Hurghada und Co. locken schon jetzt – Anfang April 2022 – mit 30 Grad und Badespaß an den schönen Küsten.

Last Minute ist im Kommen - darum sollten Sie kurzfristig Ägypten und Co. buchen
Last Minute ist im Kommen – darum sollten Sie kurzfristig Ägypten und Co. buchen

Und die Preise für eine Last-Minute-Reise in einem ansprechenden Hotel beginnen heute bei knapp über 200,- Euro für fünf Tage. Was Urlauber*innen ebenfalls anzieht, das sind flexible Umbuchungs- und Stornobedingungen.

Viele Deutsche in den Ferien

So bekommen Reisende ein gutes Gefühl und Planungssicherheit. Bei Buchungsportalen wie von der HLX-Gruppe können Kund*innen bis zwei Wochen vor Abreise kostenfrei umbuchen – und gegen eine Gebühr von 50,- Euro sogar ohne Angaben von Gründen stornieren.

Dazu sollte man wissen: Acht Bundesländer und einige Nachbarstaaten starten in die Osterferien. Die Schulen schließen in Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein sind seit heute in den Ferien.

Fazit:

Es ist also jetzt die beste Zeit, um schnell und spontan eine Urlaubsreise zu buchen. Die besten Angebote finden Sie online bei den bekannten Last-Minute-Portalen. Denn Last Minute ist wieder absolut im Kommen…

Shots als Leser*in unterstützen?Besuchen Sie unser Bezahlangebot.

-> Neue Inhalte zuerst sehen?
Folgen Sie @shotsmagazin bei LinkedIn, Telegram, Pinterest, Twitter oder Facebook.

Shots Magazin / © Fotos: Sacha Verheij (1), Ryan Christodoulou (1), Unsplash

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Travel