Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

630.000 Touristen sind allein im Juni 2022 in Mailand eingetroffen, womit wieder offiziell das „Vor-Covid-Niveau“ erreicht ist. Für die kommenden Monate werden noch mehr Besucher erwartet, so dass das Jahr 2019, das ein Rekordjahr für den Tourismus in der Stadt war, sogar übertroffen wird.

#Anzeige

Mailand macht keinen Urlaub, ganz im Gegenteil: Die Veranstaltungen in den Stadtvierteln scheinen unendlich. Wer nach Italien reist, sollte mindestens einen zweitägigen Aufenthalt in der Hauptstadt der Mode und des Designs einplanen, um das neue Kulturprogramm dieses Sommers zu entdecken.

Bei neuen Ausstellungen, Konzerten, Sport im Freien, Shopping- und Restauranttouren, wird der Mailänder Lebensstil erlebt und die kreative Energie der Stadt genossen. Nachfolgend zusammengefasst einige Empfehlungen von YesMilano zur Entdeckung des Sommerprogramms.

Musik, Kunst, Kulinarik und Shopping – Mailands Sommerkalender ist voller Highlights

Im Sommer 2022 steht in der Stadt wieder Musik im Mittelpunkt. Von Juni bis September verwandeln sich das Castello Sforzesco, das Hippodrom und das Stadion San Siro in Live-Musik-Arenen, in denen nationale und internationale Künstler auftreten.

Von den Rolling Stones über Stromae bis hin zu Kid Laroi und Sanremo-Gewinner Blanco haben Sie noch die Chance, ein Ticket für eine dieser großartigen Shows zu kaufen. Die Veranstaltungen konzentrieren sich nicht nur auf die großen Arenen.

Über 100 Veranstaltungen finden im gesamten Stadtgebiet, vom Zentrum bis in die vielen kleinen Stadtteile verstreut, statt. In zahlreichen Angeboten werden alle künstlerischen Sprachen gesprochen: Konzerte, Ausstellungen, Events, Theater, Kinos.

Foto: Mailand ist der heiße Tipp für einen Citytrip im Sommer

Anfang Juli hat die Fondazione Luigi Rovati ihren neuen Sitz und ihr Kunstmuseum im historischen Palazzo am Corso Venezia Nr. 52 in Mailand für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Räumlichkeiten umfassen den Garten mit dem Ausstellungspavillon, den Konferenzraum, den Studienraum, den Museumsshop von Johan&Levi, das Cafè Bistro und das Gourmetrestaurant des mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Küchenchefs Andrea Aprea.

Die Ausstellung „Fondazione Luigi Rovati: die Baustelle und der Prozess“, die kostenlos im Pavillon zu besichtigen ist, veranschaulicht die kontinuierliche Entwicklung des architektonischen Projekts sowie das Konzept, das der Rolle der Stiftung als kulturelle Infrastruktur zugrunde liegt.

Ab dem 1. September können Reservierungen für einen Besuch des Museums vorgenommen werden. Der Eintritt ist während des gesamten Monats September kostenlos.

Außerdem ist Mailand nach den pandemiebedingten Verzögerungen bereit, die XXIII. Internationale Triennale Mailand auszurichten, eine Veranstaltung der BIE, die der zeitgenössischen Kunst gewidmet ist.

Unter dem Titel „Unknown Unknowns. An Introduction to Mysteries“ (15. Juli bis 11. Dezember 2022) versammelt die Ausstellung 400 Künstler, Architekten und Designer aus 40 Ländern der Welt, die mehr als 600 Werke zeigen und den Betrachter in ein Gespräch über das schwer fassbare Konzept „was wir nicht wissen, das wir nicht wissen“ verwickeln.

Und was ist, wenn die Temperaturen ins Unermessliche steigen? Mailand ist eine schöne Stadt, in der man es auch im Freien gut aushalten kann. Parks, geheime Gärten, botanische Gärten bieten die Möglichkeit, sich von der Hitze zu erholen.

Foto: Mailand ist der heiße Tipp für einen Citytrip im Sommer

Der Sempione-Park, die geheimen Gärten der Porta Venezia und der City-Life-Park sind drei Grünflächen. Drei ideale Orte, um eine Pause einzulegen, sich Ruhe zu gönnen und dann wieder ins Stadtleben einzutauchen.

Die richtige Jahreszeit für Shopping gibt es nicht, aber Mailand ist das Mekka, was Fashioneinkäufe betrifft. Besucher sollten das Modeviereck mit seinen Luxusmarken besuchen oder sich im Tortona-Viertel für einen Vintage-Look entscheiden.

Heißer Tipp: In Mailand und der Lombardei hat der Sommerschlussverkauf am zweiten Juli begonnen und dauert bis zum 30. August. Und Mailänder lieben Straßenmärkte.

Vom Papiniano-Kleidermarkt über den Flohmarkt an der Porta Genova (beide jeden Samstag) bis hin zum Antiquitätenmarkt am Naviglio Grande (am letzten Sonntag im Monat) findet man hier einzigartige und wertvolle Gegenstände.

Nicht zuletzt sind Essen und Trinken hier immer ein Thema. In Mailand finden sich Lokale für jeden Geschmack: egal ob ein Essen von einem Sternekoch, traditionelle lombardische Küche oder in einer Trattoria italienische Gerichte genießen.

Der Aperitivo in Mailand ist ein Erlebnis der Extraklasse: Schlürfen Sie einen Campari Spritz oder einen Negroni auf einer Barterrasse mit Blick auf die Mailänder Skyline, während Sie den Tag ausklingen lassen mit dem Gefühl, auf dem Gipfel der Welt zu sein…

Shots Magazin / © Fotos: zoomteam (2), TaniaLerro (1), de.depositphotos.com

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Travel