Paris – Stadt der Liebe, der Künstler, des Designs, der Restaurants, der Historie, der Prominenten, der Kultur und der Mode. Kaum eine Hauptstadt auf dieser Welt bietet so eine Vielseitigkeit wie die französische Metropole an der Seine.

#Anzeige

Mit etwas 2,2 Millionen Einwohnern ist Paris die viertgrößte Stadt der Europäischen Union. Und mit über 12 Millionen Menschen ist die City die größte Metropolregion der EU. Und dort gibt es sehr viel zu entdecken.

Ob für einen kurzen Citytrip oder einen langen Urlaub – in Paris wird es nie langweilig. Eine Reise und die damit verbundenen Aktivitäten vor Ort planen können Interessierte am besten mit Pariscityvision.

Unser Nachbarland hat also einiges zu bieten. Egal ob Pariser Chic oder provenzalische Natürlichkeit. Das macht sich auch in der Kultur der Franzosen bemerkbar. Die Menschen sind sehr detailverliebt und setzen zu Hause auf Einzelstücke, die den eigenen vier Wänden Individualität verleihen.

So gehören antike Kommoden, kunstvolle Skulpturen oder prunkvolle Kronleuchter zum Interieur. Dunkle Beerentöne, kräftiges Royalblau und Rot, Gold, aber auch zarte Pastelle setzen Akzente, die das Konzept aus Unikaten perfekt unterstreichen, während das provenzalische Ambiente durch eine natürliche Ausstrahlung besticht.

Selbstverständlich darf dabei das Lila der berühmten Lavendelfelder der Provence nicht fehlen. Besonders schön passen Akzente in diesem Farbton zu schlichten weißen oder cremefarbenen Landhausmöbeln.

Wer also in ein hochwertiges oder klassisches Hotel eincheckt, der wird diese Aspekte in der französischen Einrichtung wiederfinden. Von gut gelegenen Hotels sind dann auch die Highlights, die man unbedingt gesehen haben muss, nicht sehr weit entfernt.

Frau auf dem Montmartre-Hügel in Paris
Frau auf dem Montmartre-Hügel in Paris

Dazu gehören in erster Linie ein Rundgang durch das Louvre-Museum und ein Besuch des Eiffelturms. Die Besichtigung der Basilika Sacré Cœur, des Triumphbogens, der Kathedrale Notre-Dame (wieder ab 2024 möglich) sowie des Montmartre-Viertels sollten Reisende ebenfalls auf der Todo-Liste haben.

Ein Tipp: Das Lunch oder Dinner auf dem Eiffelturm bleibt unvergessen. So ein Erlebnis kann online bereits vorab am Computer gebucht werden, um einen der begehrten Tische für die Zeit des Aufenthalts sicher zu haben.

Der Charme der französischen Hauptstadt zieht alle Besucher in ihren Bann. Und gegen den allgemeinen Reisetrend, eher entlegen gelegene Reiseziele zu bevorzugen, zieht es deutsche Urlauber in diesem Jahr verstärkt wieder in die pulsierenden Metropolen dieser Welt, vor allem in die Europas.

Damit steht Paris bei Urlaubern also hoch im Kurs. Die Flugverbindungen sind optimal, das Bezahlen vor Ort mit Bargeld oder digital funktioniert wie bei uns, das Smartphone ist mit der Europa-Option ohne Mehrkosten wie zu Hause nutzbar und es ist eine riesengroße Auswahl an Unterkünften verfügbar.

Noch ein Wort zum Wetter: Die schönsten Reisemonate für Paris beginnen jetzt. Zwischen Mai und September werden durchschnittlich Temperaturen von 19 bis 21 Grad erreicht. Die Sonne scheint im Schnitt sieben bis acht Stunden pro Tag und es regnet maximal zehn Tage pro Monat.

Das sind klimatisch sehr angenehme Voraussetzungen, um Paris zu entdecken und viel in der Stadt zu unternehmen. 2019 wurde übrigens mit über 42 Grad ein neuer Hitzerekord aufgestellt. Glücklicherweise sind solche absoluten Hitzesommer nicht die Regel.

Fazit: Als abschließendes Fazit bleibt zu sagen, dass Paris – als politisches, wirtschaftliches sowie kulturelles Zentrum von Frankreich – die wohl vielseitigste Stadt in Europa ist. Und das schätzen auch Reisende…

Shots Magazin / © Fotos: zakharovaleksey (1), encrier (1), de.depositphotos.com

#Empfehlungen | #Anzeigen

Rubriken: Travel